Wege aus der „Prellbock-Situation“

Pantomime Peter Paul zählte zu den Referenten.

22. Warsteiner Tag der Pflege widmete sich dem sicheren Umgang mit belastenden Situationen im Berufsalltag
Es gibt zahlreiche schwierige und ungelöste Situationen, denen sich Pflege täglich stellen muss. Die Folge: In keiner anderen Berufsgruppe gibt es Studien zufolge eine höhere Zahl an Burnout-Fällen. Wege aus diesem Dilemma aufzuzeigen, war Ziel des 22. Warsteiner Tags der Pflege, zu dem die Klinik des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) in Warstein eingeladen hatten. Unter dem Titel „Pflege – Prellbock der Nation?“ gaben Referenten aus den Bereichen Pflege, Sozialpädagogik, Ethik, Psychologie, Wirtschaft und Justiz einen Einblick, wie Pflegende sich im beruflichen Alltag durch entsprechende Prävention sicher bewegen können. …mehr