Von Eickelborn nach Osteuropa: 65 Betten kommen Patienten zugute

Wilfried Vogel, Antonius Vogel, Iris Abel (Leiterin LWL-Pflegezentrum Lippstadt), Hans-Joachim Halung, Burkhard Fleige, Wolfgang Theile und Wilfried Müller verladen die ausgedienten Betten des LWL-Pflegezentrums Lippstadt.

65 Krankenbetten und 78 Nachtschränkchen haben Eickelborn verlassen, um nach Osteuropa gebracht zu werden. Das LWL-Pflegezentrum Lippstadt hat sie der Konvoigruppe Waldeck-Frankenberg zur Verfügung gestellt, die seit 21 Jahren humanitäre Hilfe leistet. Möglich wurde die ungewöhnliche Spende im Zuge der Eröffnung des Hauses am Klostergarten in Geseke, das der Lippstädter Einrichtung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) angeschlossen ist. Die Betten der Bewohnerinnen und Bewohner, die nach Geseke umgezogen sind, werden nun in Eickelborn nicht mehr benötigt und sollen in der 2700 Kilometer entfernten russischen Stadt Pereslawl einem Krankenhaus zugute kommen. …mehr