Von Autogenem Training bis Zusatzversicherung: LWL-Einrichtungen veranstalten 5. Mitarbeiter- und Gesundheitstag – Kochbuch mit Lieblingsrezepten der Beschäftigten veröffentlicht

Die Entspannungs-Trainer Johannes Schuster und Kristina Bertelsmeier von der LWL-Akademie Lippstadt, hier mit ihrer Lehrerin Julia Linnemann (von links), stellten Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation vor.

Ihre Lieblingsrezepte können die Beschäftigten der LWL-Einrichtungen im Kreis Soest jetzt in einem eigenen Kochbuch wiederfinden. Vorgestellt wurde das Werk im Rahmen der Mitarbeiter- und Gesundheitstage, die an den Standorten des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) in Lippstadt und Warstein in Kooperation mit Krankenkassen und weiteren Anbietern zum fünften Mal veranstaltet wurden. Bei verschiedenen Aktionen waren die Teilnehmenden eingeladen, ihren Gesundheitszustand auf den Prüfstand zu stellen. Darüber hinaus erhielten sie wertvolle Tipps, um die eigene Fitness zu verbessern.

Von Mitarbeitern – für Mitarbeiter: Gemäß diesem Motto hatten Carmen Bräker und Kathrin Beyer von der Abteilung Personal die Rezepte gesammelt und auf 109 Seiten zu Papier gebracht. Ergänzt mit Anregungen der Ökotrophologin Miriam Bultschneider ist so ein ernährungsoptimiertes Kochbuch entstanden, das beim Mitarbeiter- und Gesundheitstag bereits sehr guten Anklang fand. Einige Gerichte konnten vor Ort direkt probiert werden.

Zahlreiche LWLer nutzten außerdem – zum Beispiel an einer Reaktionswand, durch die Bestimmung der Blutwerte oder die Messung des Augeninnendrucks – die Gelegenheit, herauszufinden, wie es um die eigene Gesundheit bestellt ist. Hilfreiche Anregungen gab es bei einer individuellen Ernährungsberatung, und bei Autogenem Training oder Progressiver Muskelrelaxation konnten sie eine kleine Auszeit vom Alltag nehmen. Auch ein Rauschbrillen-Parcours, eine Fahrrad-Ausstellung und eine Rentenberatung mit Vorstellung von Möglichkeiten der Zusatzversicherung gehörten zum Angebot.

Die Mitarbeiter- und Gesundheitstage für die rund 2.100 Beschäftigten der sieben hiesigen LWL-Einrichtungen werden alle zwei Jahren veranstaltet. Sie sind fester Bestandteil der Maßnahmenplanung im Rahmen der Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung, an denen Beschäftigte der Einrichtungen über das ganze Jahr hinweg kostenlos und während der Arbeitszeit teilnehmen können. Die Qualität und Nachhaltigkeit der Aktivitäten wurde bereits 2013 mit dem Gewinn des Deutschen Unternehmenspreises Gesundheit in der Kategorie Gesundheits- und Sozialeinrichtungen bestätigt.