Schlagwort-Archive: Fortbildungsprogramm

Von Achtsamkeit bis Zwangsstörungen: Halbjahresprogramm des LWL-Fort- und Weiterbildungszentrum erschienen – Spezielle Englisch-Schulung für Pflegende

Das Team des FWZ Warstein stellte das neue Halbjahresprogramm vor (von links): Leiterin Daniela Schröder, Stephanos Kariotis, Olga Elscheidt und Reinhild Schmidt. Foto: LWL/Eva Brinkmann

Das Team des FWZ Warstein stellte das neue Halbjahresprogramm vor (von links): Leiterin Daniela Schröder, Stephanos Kariotis, Olga Elscheidt und Reinhild Schmidt. Foto: LWL/Eva Brinkmann

Passgenaue Seminare für Beschäftigte im Sozial- und Gesundheitswesen anzubieten, darauf ist das Fort- und Weiterbildungszentrum (FWZ) der LWL-Kliniken im Kreis Soest seit nunmehr fast 20 Jahren spezialisiert. Das Institut in Trägerschaft des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) hat jetzt sein Programmheft für das zweite Halbjahr 2018 veröffentlicht. Darin enthalten sind vielfältige Fortbildungsangebote, deren Themenspektrum von „Achtsamkeit“ bis „Zwangsstörungen“ reicht.

„In Zeiten zunehmender personeller Engpässe ist es für Gesundheitseinrichtungen nicht immer möglich, Mitarbeiter für mehrtägige Seminare freizustellen“, sagt Magnus Eggers, Pflegedirektor der LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein. „Daher freuen wir uns, dass das FWZ auch mehrere Tagesfortbildungen zu ausgewählten psychiatrischen Erkrankungen wie zum Beispiel Depressionen, Persönlichkeitsstörungen, Anpassungsstörungen und erstmals auch dem ‚Messie-Syndrom‘ anbietet. Somit ist es möglich, auch weiterhin eine umfassende Qualifizierung sowie eine über das übliche Maß hinaus gehende Spezialisierung der Beschäftigten zu gewährleisten.“

Neu im Programm ist die Fortbildung „Englisch im Gesundheitswesen/Englisch für Pflegende“. „Gerade vor dem Hintergrund der Zuwanderung von Flüchtlingen, aber auch der Betreuung ausländischer Patienten, bietet diese Schulung Hilfe und Unterstützung in Situationen, in denen sprachliche und kulturelle Barrieren eine vertrauensvolle Betreuung verhindern würden“, erläutert Daniela Schröder, die das FWZ seit dem 1. Mai leitet. Neben Seminaren zu bestimmten Krankheitsbildern und Therapieverfahren bietet das Institut auch Fortbildungen zu aktuellen sozialrechtlichen Themen, etwa dem Bundesteilhabegesetz oder der Pflege- und Teilhabereform, an. Wieder ins Programm aufgenommen wurden EDV-Schulungen für den Arbeitsalltag.

Die Bildungsangebote des FWZ mit Sitz in Warstein stehen Fachkräften aller Einrichtungen im Sozial- und Gesundheitswesen offen. Das neue Programmheft kann kostenlos bestellt werden.

LWL-Symposion: Weiterbildung in Warstein zum Thema Angst

Die Referenten des 28. Warsteiner Psychotherapie-Symposions im LWL-Festsaal Warstein.

Die Referenten des 28. Warsteiner Psychotherapie-Symposions im LWL-Festsaal Warstein.

Das Warsteiner Psychotherapie-Symposion hat Tradition. Am Dienstag kamen Experten zur Fortbildung rund um das Thema Angststörung zusammen.

Ängste zählen neben Depressionen zu den häufigsten psychischen Störungen. Einige holen sich Hilfe, andere scheuen diesen Schritt, der sie aus dem Teufelskreis holen könnte – aus Angst. „Im freien Fall… zwischen Angst und Vertrauen“ lautete der Titel des 28. Warsteiner Psychotherapie-Symposions am Dienstag im Festsaal der LWL-Klinik.

Lesen Sie den ganzen Beitrag von Manfred Böckmann in der Westfalenpost online.

Seminare in der Fachwelt stark nachgefragt: Fort- und Weiterbildungszentrum der LWL-Kliniken startet mit „Update“ ins neue Veranstaltungsjahr

Fortbildungsprogramm

Ein „Update“ hat das Programm des Fort- und Weiterbildungszentrums (FWZ) der LWL-Kliniken im Kreis Soest erfahren. Auf 52 Seiten ist darin eine Vielzahl an Veranstaltungen aufgeführt, die das Bildungsinstitut des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) im kommenden Jahr anbietet.

So sind für den Monat Februar auch Veranstaltungen zum gerade verabschiedeten Bundesteilhabegesetz aufgelistet. „Zu diesen Thema gab es in 2016 schon vorausschauend gut nachgefragte Termine, aber jetzt erst wird der tatsächliche Bedarf an Fortbildungsplätzen in der Fachwelt deutlich“,  sagt Monika Stich, Leiterin des FWZ mit Sitz in Warstein. Weitere Seminare seien prospektiv bereits in Planung. Weiterlesen

Umgang mit Flüchtlingen und rechtliche Fragestellungen sind Themen in neuem Veranstaltungsprogramm: LWL-Fort- und Weiterbildungszentrum setzt auf Nachhaltigkeit der Angebote

Umgang mit Flüchtlingen und rechtliche Fragestellungen sind Themen in neuem Veranstaltungsprogramm: LWL-Fort- und Weiterbildungszentrum setzt auf Nachhaltigkeit der Angebote

Das Team des Fort- und Weiterbildungszentrums der LWL-Kliniken im Kreis Soest stellte das neue Programmheft vor (von links): Stephanos Kariotis, Reinhild Schmidt, Leiterin Monika Stich und Olga Elscheidt. Foto: LWL

Lernen ist nicht gleich Lernen: Um einen nachhaltigen Transfer in die Praxis zu ermöglichen, reicht es nicht, nur Fakten zu vermitteln, die reproduzierend abrufbar sind. „Das Fort- und Weiterbildungszentrum (FWZ) der LWL-Kliniken Warstein und Lippstadt hat seine Seminare so konzipiert, dass die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, den spezifischen Anforderungen in der Praxis kompetent begegnen zu können“, verdeutlicht Monika Stich, die Leiterin des Bildungsinstituts im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Das aktuelle Fortbildungsprogramm des FWZ ist unter dem Thema „Einfach lernen – oder Lernen einfach“ jetzt in neuem Layout erschienen. Die Angebote richten sich überwiegend an Beschäftigte im Sozial- und Gesundheitswesen, teilweise darüber hinaus auch an Interessierte aller Berufsgruppen. Weiterlesen

„Können können“: Neues Fortbildungsprogramm bietet passgenaue Seminare

Fortbildungen 2016

Das Team des FWZ Warstein hat ein Fortbildungsprogramm mit passgenauen Qualifizierungsmaßnahmen erstellt (von links): Reinhild Schmidt, Leiterin Monika Stich, Olga Elscheidt und Stephanos Kariotis. Foto: LWL/Eva Brinkmann

soester-anzeigerKönnen will gelernt sein! Verschiedene Möglichkeiten, die westfalenposteigenen Kompetenzen zu erweitern und somit auf die sich verändernden Anforderungen im Berufsleben zu reagieren, bietet das Fort- und Weiterbildungszentrum (FWZ) der LWL-Kliniken im Kreis Soest. „Können können – Kompetenzanforderung gerecht werden“ ist das neue Programmheft überschrieben, das die Einrichtung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) jetzt veröffentlicht hat.

„Unsere Angebote richten sich insbesondere an Beschäftigte im Sozial- und Gesundheitswesen“, sagt Monika Stich, Leiterin des FWZ. „Wir haben jedoch mehrere Seminare in unser Programm aufgenommen, die auch für andere Berufsgruppen gedacht sind. Dabei stehen zum Beispiel der Umgang mit psychosozialen Belastungen wie Stress und die Erhaltung der Gesundheit im Fokus.“ Weiterlesen

Patienten ganzheitlich mit Klang begleiten: Ausbildung „Klangmassage im Gesundheitsbereich“ am FWZ Warstein erfolgreich abgeschlossen

klangmassage-lehrgang

Die Teilnehmer der Ausbildung Klangmassage im Gesundheitsbereich (KiG) feiern ihre neue Qualifikation gemeinsam mit Seminarleiter Stefan Salzmann (links). Foto: FWZ Warstein

Klangmassage ganzheitlich einsetzen, um therapeutische Prozesse zu begleiten – diese Qualifikation haben jetzt acht Teilnehmer eines Lehrgangs des Fort- und Weiterbildungszentrums der LWL-Kliniken im Kreis Soest (FWZ Warstein) erworben. Mit erfolgreichem Abschluss der Grundausbildung „Klangmassage im Gesundheitsbereich (KiG)“, die am Bildungsinstitut des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) erstmals angeboten wurde, sind sie nun berechtigt, die Bezeichnung „Klangtherapeut IeK“ zu führen. Weiterlesen

„Das Gelbe vom Ei“: Fort- und Weiterbildungszentrum der LWL-Kliniken veröffentlicht neues Programmheft mit passgenauen Angeboten

Monika Stich und Ihr Team stellen das neue Fortbildungsprogramm vor.

Das Team des FWZ Warstein hat ein Fortbildungsprogramm mit passgenauen Qualifizierungsmaßnahmen erstellt (von links): Leiterin Monika Stich, Stephanos Kariotis, Reinhild Schmidt und Olga Elscheidt. Foto: LWL/Eva Brinkmann

„Das Gelbe vom Ei…“ ist das neue Programmheft betitelt, das jetzt vom Fort- und Weiterbildungszentrum (FWZ) der LWL-Kliniken im Kreis Soest veröffentlicht wurde. „Viele Qualifizierungsangebote können ‚ganz nett’ sein. Viel wichtiger es ist jedoch, Inhalte so zu transportieren, dass ein nachhaltiges Lernen und damit auch die Implementierung in der Praxis möglich sind“, verdeutlicht Monika Stich, Leiterin des Bildungsinstituts im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). „Daher sind unsere Angebote passgenau auf die Fachkräfte zugeschnitten. Wir bieten weniger Vortragsveranstaltungen, sondern vielmehr Trainingseinheiten zur Stärkung der Kompetenzen, bei denen die Qualität an erster Stelle steht.“ Weiterlesen

Seminar „Psychoedukation“ erstmals beim LWL-Wohnverbund Lippstadt angeboten

Psychoedukation

Von Seminarleiter Joergen Mattenklotz erfuhren die Teilnehmer Wissenswertes über den Umgang mit psychischen Krisen. Foto: LWL/Brinkmann

Was ist eine Psychose? Warum habe gerade ich sie bekommen? Was hat sie verursacht? Wie kann ich mir helfen? Was können Angehörige tun? Dies sind die zentralen Fragen, mit denen sich die Teilnehmer des Seminars „Psychoedukation“ beschäftigt haben, das jetzt erstmals beim Wohnverbund Lippstadt des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) angeboten wurde. Durch Seminarleiter Joergen Mattenklotz, Fachkrankenpfleger für Psychiatrie, erfuhren die Bewohnerinnen und Bewohner, wie wichtig es ist, besser über die eigene Erkrankung Bescheid zu wissen. Initiiert wurde die Seminarreihe vom Psychoedukationsprojekt Soest und den damit verbundenen Trägern.

Weiterlesen

Absolventen der „Basisqualifikation Sucht“ überzeugen Fachprüfer mit praxisnahen Projekten

Absolventen der Basisqualifikation Sucht

Die Fachprüferinnen Monika Stich (links) und Ilona Scheidt (2. von rechts) gratulierten den erfolgreichen Absolventen (weiter von links): Olga Ort-Sawitzki (Warstein), Nelli Axt (Warstein), Renata Stoltny (Warstein), Corinna Schubert (Lippstadt), Ramona Köster (Arnsberg), Claudia Schneider (Bad Oeynhausen) und Simon Henschke (Warstein).

Ein Jahr lang nebenberuflich „die Schulbank gedrückt“ haben die Teilnehmenden des Lehrgangs „Basisqualifikation Sucht“ am Fort- und Weiterbildungszentrum der LWL-Kliniken im Kreis Soest. Mit Erfolg: Aus den Händen von Ilona Scheidt, Leiterin des Pflegedienstes der Abteilung Suchtmedizin, und Monika Stich, Leiterin des Bildungsinstituts des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL), konnten sie jetzt ihre Abschlusszertifikate entgegen nehmen.
Weiterlesen

17 Beschäftigte der LWL-Kliniken Warstein und Lippstadt absolvieren Ausbildungslehrgang „Experten Krisenbegleitung“

Absolventen des Kurses Krisenbegleiter

Zu „Experten Krisenbegleitung“ ausgebildet wurden: Veronika Czech, Sascha Gosselke, Stephanie Henneböhl, Simon Henschke, Winfried Hubbe, Ulrike Kappel, David Lücke, Torsten Mainka, Klaus-Dieter Mattenklott, Thomas Müller, Isabelle Neubert, Matthias Schulte, Ina Schweighöfer, Judit Sosnowsky, Christoph Theyssen, Irina Trumm und Helmut Woitkowski.

Der Umgang mit Klienten, die auf Grund ihrer Krankheit oder besonderer Einflussfaktoren in eine schwierige Situation oder gar Krise geraten, ist immer auch eine Herausforderung an die Profis in der Psychiatrie. Das Rüstzeug dazu haben 17 Beschäftigte der Kliniken des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) im Kreis Soest beim Ausbildungslehrgang „Experten Krisenbegleitung“ erhalten. Am Fort- und Weiterbildungszentrum (FWZ) der psychiatrischen Kliniken haben sie jetzt erfolgreich ihr Abschlusskolloquium absolviert.
Weiterlesen