Spiritualität als wichtiger Baustein für das Leben – Symposium in der LWL-Klinik Warstein

Spiritualität - Plakat - weißwestfalenpostDen Begriff der Spiritualität will Daniel Gerte mit dem Symposium „Herr, entrümple meinen Geist“ von seinen esoterischen Zügen befreien.

Im Vorfeld hat Gerte Kontakt zu den beiden Leitern der Pastoralverbünde Warstein und Möhnetal aufgenommen sowie mit Dr. Josef Leßmann, Ärztlicher Leiter der LWL-Klinik – und stieß auf fruchtbaren Boden. „Ich habe hier drei Unterstützer gefunden, die das Projekt mittragen.“

Alle Informationen zum Termin.

Fächerübergreifender Austausch zum Thema Spititualität

Der religiöse Bereich wird von Daniel Gerte selbst abgedeckt, der zum Thema „Am Anfang war der Sinn – Religion und Sinnstiftung“ sprechen wird. Er erlebt immer wieder, dass besonders viele Jugendliche in einer Sinnkrise stecken. „Sie fragen sich: Wozu bin ich eigentlich da? Was will ich? Wo geht es mit mir hin?“

Den Bereich Medizin und Gesundheit beleuchtet Dr. Ewald Rahn, stellvertretender Ärztlicher Leiter der LWL-Klinik und Chefarzt der Abteilung Allgemeine Psychiatrie, während Prof. Dr. Peter Schallenberg, der den Lehrstuhl für Moraltheologie an der Theologischen Fakultät Paderborn inne hat, den Bereich Ethik abdecken wird.

Alle Informationen zum Termin.

Lesen Sie den ganzen Bericht von Tanja Frohne in der Westfalenpost.