Rotary-Spende weckt Vorfreude auf das Weihnachtsfest: Jeder Bewohner des LWL-Wohnverbunds Lippstadt erhält ein persönliches Geschenk

141214spende-rotary-internetWas vergangenes Jahr für strahlende Augen im LWL-Wohnverbund Lippstadt gesorgt hat, soll dieses Jahr wiederholt werden: Der Rotary Club Erwitte-Hellweg unterstützt die Einrichtung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) erneut mit einer großzügigen Spende, damit jede Bewohnerin und jeder Bewohner ein ganz persönliches Weihnachtsgeschenk erhalten kann. Rotary-Mitglied Roland Brehler hat im Rahmen der Weihnachtsfeier des LWL-Wohnverbunds in Benninghausen einen Scheck über 1000 Euro an Leiterin Janine Rottler-Nourbakhsch übergeben.

„240 Männer und Frauen, die in den Wohngruppen in Benninghausen und Eickelborn leben, haben sich letztes Jahr sehr über die Geschenke gefreut, und auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren begeistert, die Bescherung an Heiligabend so besonders schön gestalten zu können“, sagte Janine Rottler-Nourbakhsch. „Wir danken Herrn Brehler und dem Rotary Club, dass wir erneut diese tolle Unterstützung erfahren.“ Die Bewohnerinnen und Bewohner erlebten eine rundum gelungene Weihnachtsfeier, die viel Vorfreude auf das nahende Fest weckte. Unter Moderation von Wolfgang Stockhofe wurde bei Kaffee und Kuchen so manches beliebte Weihnachtslied angestimmt. Annegret Dellbrügger las eine besinnlich stimmende Weihnachtsgeschichte vor.

Wie Roland Brehler mitteilte, engagiert sich der Rotary Club Erwitte-Hellweg bereits seit längerer Zeit für die LWL-Einrichtung, in der Menschen mit einer geistigen Behinderung, einer psychischen Erkrankung und/oder einer Suchterkrankung leben: Der Großteil der Mitglieder hat das Betreuungsmandat für einen dieser Menschen übernommen, alle übrigen für Bewohner anderer Wohneinrichtungen. Brehler selbst ist bereits seit 17 Jahren als ehrenamtlicher Betreuer eines Bewohners des Lippstädter Wohnverbunds tätig.