Kompetente Beratung rund um die Themen Gesundheit am Arbeitsplatz und familiärer Pflegefall: Carmen Bräker und Sabine Neumer

Sabine Neumer (links) und Carmen Bräker geben als Betriebliche Pflegelotsen Rat und Hilfestellung. Foto: LWL/Eva Brinkmann

Sabine Neumer (links) und Carmen Bräker geben als Betriebliche Pflegelotsen Rat und Hilfestellung. Foto: LWL/Eva Brinkmann

Es wird viel darüber geredet: work-life-balance, Beruf und Familie, Pflege in der Familie. Die LWL-Gesundheitsinrichtungen im Kreis Soest leben diese Themen. 

Für das Betriebliche Gesundheitsmanagement hat Carmen Bräker aus der Abteilung Personal vor der IHK Bonn die Weiterbildung zur zertifizierten Fachkraft für BGM erfolgreich abgeschlossen. Damit steht sie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Fragen rund um das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz mit Rat und Tat zur Seite: von der individuellen Koordination präventiver Maßnahmen bis hin zur Organisation sportlicher Events.

Pflegelotsen unterstützen Beschäftigte im Falle eines Pflegefalls

Ein Pflegefall tritt oft unerwartet ein und stellt die Angehörigen innerhalb kürzester Zeit vor
neue Herausforderungen und Verpflichtungen. Um hier kompetent Hilfestellung geben zu
 können, sind Carmen Bräker wie auch Sabine Neumer als Betriebliche Pflegelotsinnen tätig. Nach erfolgter Weiterbildung haben beide die LWL-Einrichtungen mit so genannten Pflegekoffern ausgestattet, in denen wichtige Informationen gebündelt zur Verfügung stehen. Diese können bei Bedarf ausgeliehen werden.

„Wir können zwar keine konkrete Pflegeberatung anbieten, sehen uns aber als erste Anlaufstelle, wenn es darum geht, schnell und unbürokratisch Auskunft über betriebliche und externe Unterstützungsmöglichkeiten zu erhalten“, beschreibt Sabine Neumer die Aufgaben der Pflegelotsen. Carmen Bräker ergänzt: „Darüber hinaus informieren wir auch über die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege. Während der gesamten Pflegezeit stehen wir zu diesem Thema als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.“

Mit dem neuen Angebot möchten die LWL-Gesundheitseinrichtungen eine familienfreundliche Unternehmenskultur fördern. „Statistisch gesehen trägt inzwischen jeder zehnte Beschäftigte in unserer Region pflegerische Verantwortung, sei es für die eigenen Kinder, den Partner, die Eltern oder die Schwiegereltern“, weiß Gerrit Jungk, Leiter der Abteilung Personal. „Da kann es sehr wichtig sein, durch Betriebliche Pflegelotsen eine Orientierungshilfe zu erhalten, auch um ‚den Kopf wieder frei zu haben‘. Somit erhoffen wir uns, Fehlzeiten und krankheitsbedingten Ausfälle durch Überlastung vorzubeugen.“

Zu erreichen sind die betrieblichen Pflegelotsen wie folgt:

Carmen Bräker                       Sabine Neumer
Tel. 02945 981-5064              Tel. 02945 981-5070
carmen.braeker@lwl.org       sabine.neumer@lwl.org