Neues Arbeitsbuch mit DBT-Inhalten unterstützt Borderline-Patienten im Alltag

Borderline-Patienten DBTDie Station AW05 der LWL-Klinik Warstein hat sich bereits vor über 15 Jahren auf die Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT) für Patienten mit Borderline-Persönlichkeitsstörungen spezialisiert. Eine Säule dieses Programms ist das eigenverantwortliche Erarbeiten von Fertigkeiten („Skills“) für den Umgang mit der Erkrankung. Für diesen Zweck gibt es zahlreiche Protokolle in dem Therapieprogramm, die den Betroffenen helfen, ihren Alltag zu strukturieren, die erlernten Skills nicht aus den Augen zu verlieren und den Tag und die Woche zu reflektieren.

Aber genauso wie „viele Köche den Brei verderben“, verderben scheinbar auch viele Protokolle den Tag. Rückmeldungen der Patientinnen und Patienten zufolge scheiterte die gezielte Umsetzung im Alltag nach der Entlassung oft an der Zettelflut, die durch die vielen Protokolle verursacht wird.

Strukturierter vorzugehen, war unser Ziel, das schlussendlich mit dem Patientenarbeitsbuch „Meine Woche“ realisiert wurde. Dieses Buch beleuchtet den Tag sowie den Wochenverlauf und unterstützt die Patienten gezielt bei der Umsetzung der erlernten Fertigkeiten.

Das Buch ist genauso wie viele weitere Informations-Flyer und ‑Broschüren auch als Download (www.lwl-kurzlink.de/patbuch-meine-woche) im Broschürenshop erhältlich.