LWL-Klinik Lippstadt stellt Gebäude für bis zu 40 Flüchtlinge bereit

Fluechtlinge Lippstadt

Helmut Bauer, kaufmännischer Direktor der LWL-Kliniken im Kreis Soest, Ortsvorsteher Antonius Schütte, Bürgermeister Christof Sommer und Kämmerin Karin Rodeheger stellten die Pläne für die Unterbringung von Flüchtlingen in Eickelborn vor.

patriot-logo-kleinBei der Suche nach Wohnraum für die suewenaimmer größere Zahl von Flüchtlingen in Lippstadt ist die Stadt in Eickelborn fündig geworden. In dem Haus 37 sollen ab August bis zu 40 Flüchtlinge untergebracht werden.

Lesen Sie den ganzen Beitrag in „Der Patriot“ und in den Südwestfalen-Nachrichten.