Lichteffekte, Holzarbeiten und Naturmaterialien: Basar „Winterzauber“ des LWL-Wohnverbunds Warstein beeindruckt durch Vielfalt adventlicher Dekorationen

151106 winterzauber ABIS

Mit seinem handwerklichem Geschickt zählt Jens P. zu den etwa 30 Teilnehmern der ABiS, die für den „Winterzauber“ adventliche Dekorationen herstellen. Foto: LWL/Brinkmann

westfalenpostEgal ob individuelle Weihnachtskränze, nrzfantasievolle Gestecke oder fröhliche Wichtelfiguren: In der Tagesstätte ABiS des LWL-Wohnverbunds Warstein finden Freunde adventlicher Dekorationen alles, was das Herz begehrt. Der Basar „Winterzauber“ öffnet am Samstag, 14. November, seine Pforten. In den vergangenen Monaten haben die Klientinnen und Klienten der Einrichtung des Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) die festlichen Weihnachtsboten in liebevoller Detailarbeit selbst hergestellt. 

„Jedes Jahr möchten wir die Besucher mit neuen Ideen überraschen“, sagt Elisabeth Schulte, die Leiterin der Tagesstätte ABiS (Arbeit und Beschäftigung im Suchtbereich). „So ist in diesem Jahr die Trendfarbe Kupfer kombiniert mit Naturfarben besonders stark vertreten. Aber natürlich gibt es auch Artikel in den traditionellen Weihnachtsfarben Rot, Gold und Silber.“ Entstanden ist eine beeindruckende Vielfalt, die durch einen besonders innovativen Material-Mix besticht. „Die Teilnehmer haben viele Naturmaterialien wie Kastanien, Eicheln oder Blätter gesammelt. Diese wurden dann zum Beispiel mit als Holz gefertigten Sternen, Glocken oder Eulen kombiniert“, berichtet Elisabeth Schulte. Aber auch stimmungsvolle Lichteffekte wurden in viele Dekorationen eingearbeitet, seien es kleine Lichterketten oder mit Transparentpapier beklebte, beleuchtete Deko-Kugeln.

Erweitert wurde das ABiS-Sortiment überdies um wunderschöne Naturelche, dekorative Baumstämme und Wurzeln sowie Handschmeichler. Und auf den ersten Blick einfache Handarbeiten werden ebenfalls angeboten: „Eine Teilnehmerin hat ganz viele Ketten aus Luftmaschen gehäkelt, die man wunderbar als Schleifenband verwenden kann“, nennt Elisabeth Schulte ein Beispiel. Dass diesmal auch der Duft nach frischen Waffeln durch die „Winterzauber“-Ausstellung zieht, dafür sorgen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagesstätte „Lindenstraße“ im LWL-Wohnverbund Warstein.

Geöffnet ist der „Winterzauber“ von 11 bis 17 Uhr im Haus 24 auf dem LWL-Gelände. Anschließend besteht für alle, die es nicht geschafft haben, die Ausstellung zu besuchen, noch bis Weihnachten die Möglichkeit, die Produkte zu erwerben. Montags bis freitags können die Verkaufsräume nach vorheriger Anmeldung unter Tel 02902 82-3261 besucht werden.