Freie Stellen: Pädagogische Ergänzungskräfte für den Wohn- und Betreuungsdienst (m/w/d)

Wir suchen für den LWL-Wohnverbund Lippstadt zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere

Pädagogische Ergänzungskräfte für den Wohn- und Betreuungsdienst (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit befristet für zunächst für ein Jahr.

Der LWL-Wohnverbund Lippstadt ist eine Einrichtung des LWL-Psychiatrie Verbundes Westfalen. Als Eingliederungshilfeeinrichtung bietet der LWL-Wohnverbund Lippstadt nach dem SGB XII stationäre, teilstationäre und ambulante Angebote für Menschen mit einer geistigen Behinderung, einer psychischen Behinderung und einer Suchterkrankung an. Im stationären Bereich werden an den Standorten Benninghausen, Eickelborn und Geseke gegenwärtig 240 Bewohnerinnen und Bewohner mit unterschiedlich intensiven Betreuungsbedürfnissen betreut. Im ambulanten Bereich werden durch das Team das Ambulant Betreute Wohnen und das Team Betreutes Wohnen in Gastfamilien weitere 200 Klientinnen und Klienten unterstützt. Tagesstrukturierende Angebote runden das Angebot ab.

Pädagogische Ergänzungskräfte erfüllen unter Anleitung der Fachkräfte Assistenzleistungen (vollständige und teilweise Übernahme) mit dem Ziel, die Nutzerinnen und Nutzer bei der selbstbestimmten und eigenständigen Bewältigung des Lebensalltags zu unterstützen. Dies können individuelle Angebote für die Nutzerinnen und Nutzer sein oder anfallende Tätigkeiten in den einzelnen Organisationseinheiten.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei der Umsetzung von Leistungen für die allgemeine Erledigung des Alltags sowie die Haushaltsführung
  • Assistenz bei der Umsetzung von Leistungen zur Gestaltung sozialer Beziehungen
  • Unterstützung bei der Teilhabe am gemeinschaftlichen und kulturellen Leben
  • Assistenz bei der Sicherstellung der Wirksamkeit der ärztlichen und ärztlich verordneten Leistungen
  • Durchführung qualitätssichernder Maßnahmen

Ihr Profil

  • Interesse an der sozialen Unterstützung psychisch behinderter und / oder suchtkranker Menschen bei der Bewältigung des Lebensalltags
  • Berufserfahrung in der psychiatrischen Betreuung wünschenswert
  • Hohe Sozial- und Organisationskompetenz, Verantwortungsbewusstsein und Belastbarkeit
  • Freude an Innovation, Eigeninitiative und Kreativität sowie organisatorisches Geschick
  • Kollegiale und konstruktive Zusammenarbeit im Kollegium
  • EDV-Kenntnisse

Unser Angebot

  • Interessante und vielseitige Tätigkeit
  • Entgelt nach TVÖD und die üblichen sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes
  • Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung
  • Umfangreiche Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements kostenlos und während der Arbeitszeit

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Frauen und Männer sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Für eine erste Kontaktaufnahme steht Ihnen Frau Janine Rottler (Telefon: 02945 981-3000 oder janine.rottler@lwl.org) gerne zur Verfügung.

Für eine erste Kontaktaufnahme steht Ihnen die Leiterin des Wohnverbunds, Frau Rottler, (Telefon: 02945 981-3000 oder  janine.rottler@lwl.org) gerne zur Verfügung. Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte bis zum 24.09.2018 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@lwl-gesundheitseinrichtungen-kreis-soest.de