Einblicke in die psychiatrische Versorgung: Soroptimist International Club Lippstadt besucht LWL-Klinik in Benninghausen

151009si-clubEinblicke in die psychiatrische Versorgung der Menschen im Kreis Soest hat der Soroptimist International (SI) Club Lippstadt bei einem Besuch der LWL-Klinik Lippstadt in Benninghausen gewonnen. Der stellvertretende Ärztliche Direktor Dr. Martin Gunga und Petra Spiekermann, Leiterin des Pflegedienstes der Abteilung Integrative Psychiatrie und Psychotherapie, hießen die Gäste willkommen und stellten die Einrichtung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) vor.

„Viele der Lippstädterinnen waren überrascht, dass quasi direkt vor ihrer Haustür ein so umfassendes therapeutisches Angebot vorgehalten wird“, berichtet Petra Spiekermann. Nach einem kleinen Rundgang durchs Gelände führten sie und Dr. Martin Gunga die Besucherinnen auf die Station DL02, wo überwiegend Patienten der Altersgruppe 50+ behandelt werden, die an einer Depression erkrankt sind. Die hierbei gewonnenen Eindrücke konnten bei einem anschließenden informativen Austausch noch vertieft werden.

Weiterhin wiesen Spiekermann und Gunga in einem Referat auf Veränderungen in der Psychiatrie hin, die durch das neue Entgeltsystem PEPP oder die demografische Entwicklung verursacht werden. Auch die zunehmende Akademisierung in der Pflege und der Trend hin zu mehr Ambulantisierung wurden thematisiert. Besonders interessierten sich die Soroptimistinnen für den Anstieg krankheitsbedingter Dienstausfallzeiten aufgrund von körperlicher und psychischer Erschöpfung. In diesem Zusammenhang wurde das Resilienz-Modell nach Monika Gruhl und Hugo Körbächer vorgestellt, das Methoden aufzeigt, die eigenen Ressourcen zu stärken und zu pflegen.

Möglich wurde der Besuch durch einen persönlichen Kontakt der ehemaligen SI-Präsidentin Ruth Heinemann zu Petra Spiekermann. Organisiert und begleitet wurde er von Jennifer Nüse, die als Studentin des Pflege- und Gesundheitsmanagements derzeit ein Praktikum im Bereich Projektmanagement und Versorgungsforschung der LWL-Klinik absolviert.