LWL-Einrichtungen Warstein ehren 43 Dienstjubilare und zehn Neu-Ruheständler

Dienstjubilare

Standen einen ganzen Abend lang im Mittelpunkt des Geschehens: Die diesjährigen Jubilare und Neu-Ruheständer der LWL-Klinik, des LWL-Pflegezentrums und des LWL-Wohnverbunds am Standort Warstein. Foto: LWL/Schulte-Nölle

Gemeinsam haben sie beachtliche 1240 Jahre ihres Arbeitslebens in den Dienst der Patienten und Bewohner der Warsteiner Einrichtungen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) gestellt. Für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle der ihnen anvertrauten Klienten gebührte den 53 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern jetzt der aufrichtige Dank und Respekt der Betriebsleitungen von Klinik, Pflegezentrum und Wohnverbund.

Im Rahmen eines großen Festakts im Festsaal der LWL-Einrichtungen wurden elf Kolleginnen und Kollegen anlässlich ihres 40-jährigen Dienstjubiläums geehrt, 32 Mitarbeiter können in diesem Jahr auf 25 Jahre Berufserfahrung beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe zurückschauen. Von zehn Mitarbeitern hieß es an diesem Abend Abschied nehmen: Sie sind bereits im laufenden Jahr aus dem aktiven Dienst ausgeschieden oder werden bis Ende 2013 in den Ruhestand treten.

„Unter Ihnen befinden sich Gesundheits- und Krankenpfleger, Erzieherinnen, Sozialarbeiter, Hausangestellte, Stationspersonal, Mitarbeiter der Apotheke, des Dienstleistungsbereichs, der Verwaltung und der Technik“, begrüßte der Kaufmännische Direktor Helmut S. Ullrich die Ehrengäste und betonte weiter: „Damit sind Sie, liebe Jubilare und Neu-Ruheständler, repräsentativ für die Multiprofessionalität in unseren LWL-Gesundheitseinrichtungen.“

Jeder der Geehrten habe sich – abhängig von seinem Tätigkeitsfeld – direkt oder indirekt überdurchschnittlich für die Patienten der Klinik beziehungsweise die Bewohner des Pflegezentrums oder Wohnverbunds eingesetzt. Dies sei in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich, so Ullrich. „Mit Ihrer hohen fachlichen Kompetenz, aber auch Ihrer Menschlichkeit, haben Sie unsere Einrichtungen am Standort Warstein ein Stück weit mitgeprägt.“ Hierfür sprach der Kaufmännische Direktor den Dienstjubilaren und frisch gebackenen Rentnern im Namen aller Betriebsleitungen ein herzliches Dankeschön aus.

Ausdruck der Anerkennung, dem sich auch der Personalrat gerne anschloss: „Liebe Jubilare, tragt Euer Wissen auch an die jüngeren Kolleginnen und Kollegen weiter, damit sie von Eurer Erfahrung profitieren können, denn ohne Euch kämen wir hier nicht weiter“, unterstrich Heidi Keuper. Mit einer Rose, einem Gutschein und individuellen Worten des Dankes gratulierten die Einrichtungsleitungen und Personalräte anschließend auch noch einmal ganz persönlich ihren treuen Mitarbeitern.

Einen besonderen Genuss für Ohren und Augen garantierte das von Pflegedirektor Magnus Eggers moderierte Rahmenprogramm. Sopranistin Nadja Platen begeisterte die Gäste mit leidenschaftlich gesungenen französischen und deutschen Chansons, am Klavier begleitet von Katja Schönafinger. Humoristische Glanzpunkte setzte derweil der unter anderem aus dem Quatsch-Comedy-Club bekannte Comedian Jochen Falck. Sein ebenso eigenwilliges wie höchst unterhaltsames Kleinkunstprogramm sorgte für ausgelassene Stimmung im LWL-Festsaal, die Entertainer Reinhold Hörauf anschließend nutzte, um mit seiner Unterhaltungsmusik zum Tanz aufzufordern.

Folgende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für ihre 40-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt worden und mit der Nennung ihres Namens in der Presse einverstanden:

Petra Friedrichs, Petra Köster (LWL-Pflegezentrum Warstein), Waltraud Kern, Wolfgang Krause, Siegfried Schramm (LWL-Wohnverbund Warstein), Rita Hiegemann, Heinrich Schaminet, Brigitte Schulze (LWL-Klinik Warstein) und Reinhold Wulf (Dienstleistungsbereich).

Folgende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt worden und mit der Nennung ihres Namens in der Presse einverstanden:

Nicola Borghoff, Rita Kleinert, Heike Sitnikov, Claudia Tecklenborg, Harald Voigt (LWL-Wohnverbund Warstein), Heike Aue, Manuela Borghoff, Margret Brosius, Annette Burg, Silke Friese, Martin Geppert, Monika Hanses-Ociepa, Christopher Heinke, Gerhard Herting, Heike Raulf, Ulrike Ruhmhardt, Norbert Schmücker, Judit Sosnowsky, Bernhard Störmann, Hans-Henning Wendenburg (LWL-Klinik Warstein), Ludger Hitschfeld, Barbara Schiermeister (LWL-Rehabilitationszentrum Südwestfalen) sowie Werner Bergner, Ralf Büngener, Roger Lucas, Andreas Olschewski und Gabriele Schannath (Dienstleistungsbereich).

Aus dem aktiven Dienst ausgeschieden und mit der Nennung ihres Namens in der Presse einverstanden sind:

Beate Gauseweg, Wendelin Haselhorst (LWL-Pflegezentrum Warstein), Franz Cruse und Ingrid Kraft (Dienstleistungsbereich).