Botschafter für Warstein: Dr. Ewald Rahn wurde vor Warstein gewarnt – und blieb

Ewald RahnAls denrzr Rheinländer Ewald Rahn 1997 nach Westfalen zog, wollte er eigentlich schnell wieder weg. Doch der Psychiater ist in Warstein hängen geblieben.

Er ist in Köln geboren und aufgewachsen, hat in Leverkusen und Wuppertal gelebt und als er 1997 eine spannende berufliche Perspektive bekam, war sein erster Gedanke: „Wo bin ich denn hier gelandet?“ Heute lebt Ewald Rahn seit mittlerweile 19 Jahren in Warstein, hat ein Haus gekauft und ist nach eigener Aussage „richtig angekommen“. Ein Kölner, der sich westfälisch fühlt – Ewald Rahn ist ein ungewöhnlicher „Botschafter für Warstein“.

Lesen Sie den ganzen Beitrag von Anna Gemünd in der NRZ.