Friedel Harnacke wird Vorstandsnachfolger der Aktionsgemeinschaft

Friedel Harnacke

Friedel Harnacke, Öffentlichkeitsbeauftragter der Abteilungen Suchtmedizin/-reha der LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt.

250px-IKZ-LogoUrsula Wedel-Freudenberg kam Mitte der siebziger Jahre unter dem damaligen Chefarzt Dr. Kluge an die Westfälische Klinik Warstein. Schon sehr bald engagierte sie sich neben ihrer Berufstätigkeit als Diplom-Pädagogin ehrenamtlich in der „Aktionsgemeinschaft zur Förderung psychisch Behinderter Warstein e. V.“.
Das war damals ein Verein, der vieles realisierte, was der LWL oder die Klinik nicht leisten konnte: einen Fahrdienst für Patienten und Angehörige aus dem Kreis Siegen, der damals keine eigene Psychiatrie hatte, die Weihnachtspäckchenaktion für bedürftige Langzeitpatienten, eine leistungsbezogene Prämie für die Arbeitstherapie und vieles andere mehr.

Aus familiären Gründen zieht Wedel-Freudenberg, inzwischen Ruheständlerin, jetzt nach Berlin, so dass sie den ehrenamtlichen Vorstandsposten abgeben muss. Als Nachfolger für sie konnte Friedel Harnacke gewonnen werden, der noch bis 2016 in der LWL-Klinik als Öffentlichkeitsbeauftragter „Sucht“ beschäftigt ist und sich damit bestens im Thema auskennt. 

Lesen Sie den ganzen Bericht in der IKZ.