Schlagwort-Archive: Sucht-Rehabilitation

Einladung: 18. Stillenberger Gespräche – Veränderungen der Suchtkranken – Herausforderung für das Hilfesystem?!

einladung sftSehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

im Lichte unseres langsam wachsenden Neubaus sind wir bemüht, uns inhaltlich und konzeptionell optimal auf die Bedürfnisse unserer im Wandel befindlichen Klientel einzustellen, was hohe Anforderungen an die Zusammenarbeit aller Teile des Suchthilfenetzwerkes stellt. Weiterlesen

Wendepunkt: Im alten „Binsenkörbchen“ wird jetzt beraten und therapiert

Wendepunkt

© Stadt Arnsberg

blickpunkt-arnsberg-sundernNach ihrem Umzug derwesten-logo-kleinin das Gebäude „Dicke Hecke 40“ trafen sich nun die sauerlandkurierAkteure von Wendepunkt und der LWL-Klinik Warstein mit Bürgermeister Hans-Josef Vogel zu einem Arbeitsgespräch in den neuen Räumen. Bereits seit dem Jahr 2000 arbeiten der Wendepunkt und die LWL-Klinik Warstein als ein Team erfolgreich zusammen. Mittlerweile existiert ein gut funktionierendes Hilfsnetzwerk. Hierzu gehören die Anbieter St. Johannes Hospital Neheim, Klinikum Arnsberg, Sozialpsychiatrischer Dienst, Hochsauerlandkreis, Ambulant betreutes Wohnen sowie die Diakonie Ruhr Hellweg e.V. Um eine Doppelbetreuung von Patienten zu vermeiden, übernimmt jeder Partner ganz spezifische Aufgaben.

Klicken Sie auf die Logos der Zeitung, um die ganzen Bericht zu lesen.

Ehemalige Klienten feiern am LWL-Rehabilitationszentrum Südwestfalen den Ausstieg aus der Sucht

Ausstieg Suchtderwesten-logo-kleinWer über die Sucht triumphiert, hat allen Grund zum Feiern. Etwa 300 ehemalige Klientinnen und Klienten trafen sich jetzt (Samstag, 28. Juni) im LWL-Rehabilitationszentrum Südwestfalen, um genau dies zu tun. Sie kehrten damit an den Ort zurück, an dem sie einst den Grundstein für ein abstinentes Leben gelegt haben. Dabei bot sich ebenso Zeit zu Gesprächen mit den Therapeutinnen und Therapeuten wie zum Austausch mit anderen Ehemaligen, denen an der Einrichtung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) der Einstieg in den Ausstieg aus der Sucht gelang. Weiterlesen

Dr. Rüdiger Holzbach im Interview: Abhängig von Psychopharmaka, die ganz alltägliche Sucht (FrauTV – WDR)

Die ganz alltägliche Sucht: Abhängig von Psychopharmaka. EIn Interview mit Dr. Rüdiger Holzbach bei FrauTV (WDR-Fernsehen). Video ansehen

Absolventen der „Basisqualifikation Sucht“ überzeugen Fachprüfer mit praxisnahen Projekten

Absolventen der Basisqualifikation Sucht

Die Fachprüferinnen Monika Stich (links) und Ilona Scheidt (2. von rechts) gratulierten den erfolgreichen Absolventen (weiter von links): Olga Ort-Sawitzki (Warstein), Nelli Axt (Warstein), Renata Stoltny (Warstein), Corinna Schubert (Lippstadt), Ramona Köster (Arnsberg), Claudia Schneider (Bad Oeynhausen) und Simon Henschke (Warstein).

Ein Jahr lang nebenberuflich „die Schulbank gedrückt“ haben die Teilnehmenden des Lehrgangs „Basisqualifikation Sucht“ am Fort- und Weiterbildungszentrum der LWL-Kliniken im Kreis Soest. Mit Erfolg: Aus den Händen von Ilona Scheidt, Leiterin des Pflegedienstes der Abteilung Suchtmedizin, und Monika Stich, Leiterin des Bildungsinstituts des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL), konnten sie jetzt ihre Abschlusszertifikate entgegen nehmen.
Weiterlesen

Über das Glas Rotwein am Abend – Ein Interview mit Bertrand Evertz

Bertrand Evertzderwesten

Warum das Rauchen der Einstieg in die Abhängigkeit sein kann und das Glas Rotwein am Abend nicht gesund ist.

Grundsteinlegung zum Neubau auf dem LWL-Gelände Warstein

Grundsteinlegung LWL-Rehabilitationszentrum SüdwestfalenEin moderner Gebäude-Komplex mit 88 stationären und zehn ganztägig ambulanten Behandlungsplätzen entsteht derzeit auf dem Gelände der Warsteiner Einrichtungen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL). Um das LWL-Rehabilitationszentrum Südwestfalen auch langfristig konkurrenzfähig zu halten, wird ein neues Bettenhaus errichtet, für das am Mittwoch, 15. Mai, im Rahmen eines Festakts der symbolische Grundstein gelegt wurde. Darüber hinaus werden zwei denkmalgeschützte Gebäude (Haus „Domagk“ und Haus „Brehmer“) generalsaniert und mit dem Neubau verbunden.

Insgesamt verfügt der LWL in Warstein über 110 Betten für die stationäre Rehabilitation Suchtkranker. Menschen aus der Region und darüber hinaus, die von Alkohol, Medikamenten oder illegalen Drogen abhängig sind, werden dort behandelt. Finanziert werden die Rehabilitationsmaßnahmen durch die Deutsche Rentenversicherung Westfalen (DRV). Weiterlesen