Schlagwort-Archive: Nebel im August

Demnächst im Kino: Nebel im August – Euthanasie

soester-anzeigerSeit Montag laufen die letzten Pressevorführungen, am Donnerstag, 29. September, ist dann der offizielle Kinostart für „Nebel im August“. Auch in Lippstadt wird der 127-minütige Film dann gezeigt. „Es dürfte hier ein erhöhtes lokales Interesse geben“, so Marina Herberg vom Cineplex, da ein Großteil des Films in der LWL-Klinik in Warstein sowie im Kloster in Mülheim gedreht wurde und viele lokale Komparsen mitgewirkt haben.

Trailer und Film-Kritik von Robert Hofmann

Altersfreigabe: 12 Jahre

Opfern der Euthanasie die Menschenwürde zurückgeben

treise-kapelle - Gedenken an die Eutanasie-OpferrundschauIn Erinnerung gebracht werden die Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus im Rahmen der Euthanasie deportiert und ermordet wurden, in jedem Jahr an der Treisekapelle auf dem Gelände der LWL-Klinik. Gastredner war in diesem Jahr Autor Robert Domes.

Autor Robert Domes erinnert an die Euthanasie-Opfer

Robert Domes

Kein Opfer ist je vergessen – in Erinnerung gebracht werden die Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus im Rahmen der Euthanasie deportiert und ermordet wurden, in jedem Jahr an der Treisekapelle auf dem Gelände der LWL-Klinik. „Es geht darum, die Opfer zu ehren und ihnen ihre Würde zurückzugeben“, betonte Robert Domes, Autor des Romans „Nebel im August“, der bei der 31. Gedenkfeier nachdenkenswerte Worte sprach. „Erinnern heißt nichts anderes als lernen.“ Man erinnere sich an die Fehler von gestern, damit man heute nicht die gleichen Fehler machen würde.

Lesen Sie den ganzen Betrag von Tanja Frohne in der Westfälischen Rundschau.

Dreharbeiten zum Film „Nebel im August“ haben in Warstein begonnen

videographer-698667_640 Dreharbeiten zum Film "Nebel im August"derwesten-logo-kleinAuch die Zusammenarbeit mit der Stadt und dem LWL bezeichnen Regisseur Kai Wessel und Produzent Ulrich Limmerals „vorbildlich“. In diesem Zusammenhang lobt Limmer auch die LWL-Klinikleitung um Dr. Josef Leßmann: „Von dort erhalten wir große Unterstützung. Ich bin beeindruckt, wie offen und verantwortungsvoll man auch mit der eigenen Rolle umgeht, die die Klinik während der Nazi-Zeit gehabt hat.

Vergangenheit wird auf LWL-Gelände lebendig – Casting im Festsaal der LWL-Klinik

videographer-698667_640 Nebel im Augustderwesten-logo-kleinIn Scharen strömten kleine und große, junge soester-anzeigerund alte sowie Menschen mit und ohne Handicap am logo_hellweg_radioWochenende in den Festsaal der LWL-Gesundheitseinrichtungen in Warstein. Das Casting zur Akquise vderwesten-logo-kleinon Komparsen und Kleindarstellern für den historischen Kinofilm „Nebel im August“ stieß auf regen Zuspruch und weckte nicht nur bei zahlreichen Bürgern aus dem Stadtgebiet, sondern auch „Schauspiel-Willigen“ aus dem gesamten Kreis und aus Regionen des Hochsauerlandes Interesse.

Nebel im August – Buch von Robert Domes

Vorlage für den Film von Kai Wessel ist das Buch von Robert Domes, der die Lebensgeschichte des Ernst Lossa verewigt hat. Es geht dabei um ein immer noch recht wenig bekanntes Kapitel der NS-Vergangenheit, die Euthanasie in psychiatrischen Einrichtungen. Dieses wird in diesem Film wieder lebendig. In Warstein wird der Opfer jedes Jahr am Totensonntag gedacht.