Schlagwort-Archive: Klinikmagazin

20. Ausgabe des Klinikmagazins widmet sich Thema „Mitgefühl und Intuition“

20. Ausgabe des KlinikmagazinsVon Beginn an zählte Leßmann zu den „Motoren“ des Klinikmagazins. Die Idee dazu entwickelte er gemeinsam mit Ulrich Fobbe und Friedel Harnacke, beide sind inzwischen pensionierte Klinik-Mitarbeiter. „Wir spürten die Notwendigkeit, an Hürden und Tabus zu rütteln, öffentlich aufzuklären, dass die Psychiatrie sich nicht hinter der Körpermedizin verstecken muss“, erinnert sich Leßmann. In Bernd Schrewe und Jürgen Mues von der Warsteiner Agentur Mues + Schrewe wurden versierte Kooperationspartner gefunden, die bei Konzeption und Layout zur Seite standen. Beitrag weiterlesen / kostenlos bestellen

Klinikmagazin der LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein feiert 20-jähriges Bestehen

Präsentieren alle 20 Ausgaben des Klinikmagazins (von links): Susanne Mester, Bernd Schrewe und Jürgen Mues von der Agentur Mues + Schrewe sowie der ehemalige Ärztlicher Direktor Dr. Josef Leßmann, Ärztlicher Direktor Dr. Volkmar Sippel und Öffentlichkeitsbeauftragte Eva Brinkmann von den LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein. Foto: LWL

Präsentieren alle 20 Ausgaben des Klinikmagazins (von links): Susanne Mester, Bernd Schrewe und Jürgen Mues von der Agentur Mues + Schrewe sowie der ehemalige Ärztlicher Direktor Dr. Josef Leßmann, Ärztlicher Direktor Dr. Volkmar Sippel und Öffentlichkeitsbeauftragte Eva Brinkmann von den LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein. Foto: LWL

Ein „Sprachrohr für die Psychiatrie und Psychotherapie“ zu entwickeln war im Jahr 1998 für Dr. Josef Leßmann, damals leitender Arzt, Anlass, das „Klinikmagazin“ ins Leben zu rufen. In diesem Jahr feiert es sein 20. Jubiläum.

 

Lesen Sie den ganzen Beitrag im Soester Anzeiger.

Magazin der LWL-Kliniken in Warstein besteht 20 Jahre

Präsentieren alle 20 Ausgaben des Klinikmagazins (von links): Susanne Mester, Bernd Schrewe und Jürgen Mues von der Agentur Mues + Schrewe sowie der ehemalige Ärztlicher Direktor Dr. Josef Leßmann, Ärztlicher Direktor Dr. Volkmar Sippel und Öffentlichkeitsbeauftragte Eva Brinkmann von den LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein. Foto: LWL

Präsentieren alle 20 Ausgaben des Klinikmagazins (von links): Susanne Mester, Bernd Schrewe und Jürgen Mues von der Agentur Mues + Schrewe sowie der ehemalige Ärztlicher Direktor Dr. Josef Leßmann, Ärztlicher Direktor Dr. Volkmar Sippel und Öffentlichkeitsbeauftragte Eva Brinkmann von den LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein. Foto: LWL

Eine Institution an den LWL-Kliniken in Warstein und Lippstadt wird 20 Jahre alt. Das Magazin hat geholfen, Vorbehalte gegen Psychiatrie abzubauen

„Ein Sprachrohr für die Themen Psychologie und Psychotherapie in der Öffentlichkeit“ – so nennt der ehemalige Ärztliche Direktor und Gründervater Dr. Josef Leßmann das Klinik Magazin, das 20 Jahre alt wird. Diese Themen in verständlicher Sprache zugänglich zu machen bezeichnete Leßmann bei einem Pressegespräch zum Jubiläum als Ziel des Redaktionsteams um leitende Ärzte und Pflegekräfte.

Lesen Sie den ganzen Beitrag von Stefan Pohl in der Westfalenpost.

„Hornhaut auf der Seele“: Neues Klinikmagazin widmet sich dem Thema Resilienz

Klinikmagazin Resilienz - Ausgabe 19westfalenpostWarum haben einige Menschen ein „dickes Fell“, während andere auf Stress, Anforderungen und Konfrontationen sehr empfindsam reagieren? – Die mal mehr, mal weniger starke „Hornhaut auf der Seele“, die uns psychischen Druck leichter ertragen lässt, bezeichnet man in Fachkreisen als Resilienz. Der Frage, ob sich diese Art Widerstandskraft „erlernen“ lässt und inwiefern sie uns davor schützen kann, psychisch zu erkranken, geht die 19. Ausgabe des Klinikmagazins auf den Grund, das die Kliniken Warstein und Lippstadt des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) jetzt veröffentlicht haben.

budda Resilienz„Wie viel Stress und Druck ein Mensch empfindet, hängt in erheblichem Maße von seiner psychischen Widerstandskraft ab, die er von Kindesbeinen an entwickelt“, weiß Dr. Josef Leßmann, Ärztlicher Direktor der beiden LWL-Kliniken. „Persönliche Eigenschaften bzw. Anlagen tragen ebenso dazu bei wie das soziale Umfeld und die Erziehung.“ Ein Ziel psychiatrischer und psychotherapeutischer Behandlung müsse es daher sein, entsprechende Stärken „zu entdecken, zu fördern und die Patienten zu ermuntern, diese gezielter einzusetzen“.

Auf welch vielfältige Weise dies an den LWL-Kliniken geschieht, davon berichten Chefärzte, Therapeuten und weitere Fachkräfte im Magazin.

Das Klinikmagazin zum Thema Resilienz kostenlos bestellen

Sie können das Magazin kostenlos und versandkostenfrei über unseren Broschürenshop beziehen.

Wenn Arbeit zur Qual wird – Neues Klinikmagazin erhältlich

Klinikmagazinderwesten-logo-kleinViele psychische Probleme haben ihren Ursprung im Berufsleben. Dabei sollte Arbeit an sich sinnstiftend sein, uns Anerkennung, Wertschätzung und soziale Teilhabe ermöglichen – und in den allermeisten Fällen ist dies auch so.

„Wenn Beschäftigte jedoch keine Anerkennung für ihre Arbeitsleistungen erhalten, sie keinen Sinn mehr in ihrem Tun erkennen oder gar sich missachtet fühlen, kann schnell das Gefühl der Entfremdung, der Überforderung und der Sinnlosigkeit aufkommen“, weiß Dr. Josef Leßmann, Ärztlicher Direktor der Kliniken Warstein und Lippstadt im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL).

Beitrag weiterlesen, online lesen oder kostenlos bestellen

Die rettende Bodenhaftung: Neues Klinikmagazin steht unter dem Thema „Rhythmus und Rituale“

klinikmagazin2014

Damit wir in einer komplexen und vielschichtigen Gesellschaft nicht die Orientierung verlieren, benötigen wir bestimmte Fixpunkte wie die feste Struktur eines Rhythmus oder die Verlässlichkeit eines Rituals. Dies gilt insbesondere für Menschen, die durch eine psychische Erkrankung den Boden unter den Füßen zu verlieren drohen. Die neue Ausgabe des Klinikmagazins, das jährlich von den Kliniken des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) in Warstein und Lippstadt veröffentlicht wird, widmet sich ganz dem Thema „Rhythmus und Rituale – Die rettende Bodenhaftung“. Darin verdeutlichen Therapeuten und andere Fachleute, wie diese „Anker“ im psychiatrischen Alltag eingesetzt werden, um Patienten wie auch Mitarbeitern Halt und Struktur zu geben.

Die 17. Ausgabe des Klinikmagazins ist in unserem News-Blog im Internet abrufbar unter www.lwl-klinik-warstein.de/presse und kann per E-Mail an presse@lwl-klinik-warstein.de kostenlos bestellt werden.

Jetzt online lesen und bestellen! Die 16. Ausgabe ist dort ebenfalls noch verfügbar.