Schlagwort-Archive: Bewohner

Dank für langjähriges Engagement: Anita Kempkensteffen als Vorsitzende des Bewohnerbeirats aus LWL-Wohnverbund Lippstadt verabschiedet

Bei einer Feierstunde verabschiedeten sich Christiane Heinze (stellvertretende Vorsitzende Bewohnerbeirat), Janine Rottler (Leiterin LWL-Wohnverbund), Barbara Schirmer (Begleiterin des Bewohnerbeirats) und Raphael Mazurkiewicz (Vorsitzender Bewohnerbeirat, von links) bei Anita Kempkensteffen (3. von links) und dankten ihr für ihr langjähriges Engagement. Foto: LWL/Eva Brinkmann

Viele Jahre lang hatte sie sich für die Interessen der Menschen, die im LWL-Wohnverbund Lippstadt leben, stark gemacht: Anita Kempkensteffen hat ihr Amt als Vorsitzende des Bewohnerbeirats der Einrichtung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) jetzt nieder gelegt, da sie in ein Pflegeheim gewechselt ist. Ihre Aufgaben übernommen hat Raphael Mazurkiewicz, der vom Gremium zum neuen Vorsitzenden gewählt wurde. Weiterlesen

Fahrrad im wollenen Winterkleid: Gäste der LWL-Tagespflege stricken und häkeln ein farbenfrohes Outfit

Christiane Böhm (links) und Julia Vogelgesang haben die Gäste der Tagespflege beim „Umstricken“ des Fahrrads unterstützt. Foto: LWL/Eva Brinkmann

Christiane Böhm (links) und Julia Vogelgesang haben die Gäste der Tagespflege beim „Umstricken“ des Fahrrads unterstützt. Foto: LWL/Eva Brinkmann

Im wollenen Winterkleid präsentiert sich das Fahrrad, das im Eingangsbereich der Tagespflege des LWL-Pflegezentrums Warstein aufgestellt ist. Geschaffen wurde das farbenfrohe „Strick-Graffiti“ von mehreren Teilnehmerinnen des Betreuungsangebots der Einrichtung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL). In aufwändiger Kleinarbeit haben sie Reifen, Sattel, Lenkstange und sogar die Pedale und die Klingel „umstrickt“ oder auch „umhäkelt“. Weiterlesen

Betreuung und Pflege seit 175 Jahren: LWL-Einrichtungen in Geseke feiern Jubiläum und veröffentlichen Broschüre und Kochbuch

62444

Blick in die heutige Gartenanlage des „Hauses am Klostergarten“. Foto: LWL

Zum 175-jährigen Jubiläum der LWL-Einrichtungen am Standort Geseke (Kreis Soest) wird der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) eine Broschüre zur Geschichte der Einrichtungen und ein aktuelles Kochbuch veröffentlichen.

Eine Anstalt für „unheilbar körperlich Kranke, die der gesunden Umgebung gefährlich waren“ zu errichten – diesen Plan hatte die Verwaltung der Provinz Westfalen im Jahr 1841 in die Tat umgesetz: Gemäß einer Verfügung des Oberpräsidenten, Freiherr Ludwig von Vincke, wurde das ehemalige Franziskanerkloster in Geseke für die Unterbringung und Pflege dieses Personenkreises hergerichtet.

Weiterlesen

Sucht und Psychose: Betroffene des LWL-Wohnverbunds Lippstadt werden bei Psychoedukations-Seminar zu Experten der „Doppeldiagnose“

151217psycho-edukation-bearb

Über den erfolgreichen Verlauf des Psychoedukations-Seminars freuten sich LWL-Wohnverbunds-Leiterin Janine Rottler-Nourbakhsch (links), Tagesstätten-Leiter Peter Kothe, Manuel Marquardt (3. und 4. von links) sowie Seminarleiter Joergen Mattenklotz (2. von rechts) mit den Teilnehmenden.

Wie ist das mit der „Doppeldiagnose“? Wie sind die Zusammenhänge zwischen Sucht und psychiatrischer Problematik? Und warum leide gerade ich daran? – Fragen dieser Art sind Bewohnerinnen und Bewohner des LWL-Wohnverbunds Lippstadt auf den Grund gegangen. In einem Seminar zur Psychoedukation gab ihnen Joergen Mattenklotz Hilfestellung bei der Suche nach Antworten sowie wertvolle Informationen zu den Entstehungsbedingungen von psychiatrischen Auffälligkeiten bei einer Doppeldiagnose und zum Krankheitsverlauf. Durch den Fachkrankenpfleger für Psychiatrie erfuhren die Teilnehmer, wie wichtig es ist, besser über die eigene Erkrankung Bescheid zu wissen. Initiiert wurde die in der Einrichtung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) zum zweiten Mal angebotene Seminarreihe vom Psychoedukationsprojekt Soest und den damit verbundenen Trägern. Weiterlesen

„Ich habe es immer gerne gemacht“: LWL-Wohnverbund Warstein dankt Bruno Schulte für 38 Jahre engagierte Betreuungsarbeit

151008herr-schulte Betreuung Bruno Schulte

Mechthild Liedtke, stellvertretende Leiterin des LWL-Wohnverbunds Warstein, zollte Bruno Schulte Dank und Anerkennung für die geleistete Betreuungsarbeit.

rundschau38 Jahre sind vergangen, seit Bruno Schulte die erste Vormundschaft für einen Patienten des damaligen Westfälischen Landeskrankenhauses Warstein übernahm. Für wie viele Menschen, die in der Klinik und später dem Wohnverbund Warstein des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) lebten, er in dieser Zeit die gesetzliche Betreuung übernommen hat, kann er nicht genau sagen. Doch fest steht: Im hohen Alter hat der Suttroper jetzt einen Schlussstrich gezogen unter seine langjährige Betreuungsarbeit. Der LWL-Wohnverbund hat seinen 85. Geburtstag zum Anlass genommen, danke zu sagen für die geleistete, wertvolle Unterstützung.

Weiterlesen

Bewohner des LWL-Wohnverbunds Lippstadt nehmen an bundesweiter Ausstellung „Ermutigung“ teil

141028Ermutigung Giraffe

Bewohnerinnen und Bewohner des LWL-Wohnverbunds Lippstadt haben ihre Bilder und Plastiken im Rahmen der Ausstellung „Ermutigung“ in Fürstenwalde präsentiert. Für ihr künstlerisches Schaffen seit 2008 erhielt Andrea Seifert (vorne l.) mit der „Giraffe“ einen von zehn Hauptpreisen. In einer kleinen Feierstunde gratulierten Einrichtungsleiterin Janine Rottler-Nourbakhsch (hinten l.) sowie die Tagestättenmitarbeiterinnen Barbara Schirmer (hinten 2.v.l.) und Cornelia Rink (hinten 5.v.l.) jetzt den Künstlern zu ihrem Erfolg. Foto: LWL/Schulte-Nölle

Erneut haben nun die kreativen Werke der Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnverbunds Lippstadt im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bundesweit Beachtung gefunden. Im Rahmen der 18. Auflage der Ausstellung „Ermutigung“ der Anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen „format gGmbH“ in Fürstenwalde/Spree zeigten 13 Künstler der Tagesstätten B05 in Benninghausen und „Lebensschule“ in Eickelborn Bilder und Plastiken in verschiedenen Techniken. Wiederholt ging dabei mit der „Giraffe“ einer von zehn Hauptpreisen an den Lippstädter Wohnverbund.

Andrea Seifert erhielt das Symbol der „Ermutigung“ für ihr künstlerisches Schaffen in den vergangenen sieben Jahren. Seit 2008 ist die Bewohnerin jedes Jahr mehrfach mit Arbeiten in Fürstenwalde vertreten. In der jüngsten Schau präsentierte die „format gGmbH“ von ihr drei Gemälde in Öltechnik sowie ein Pappmaché-Objekt.

Weiterlesen

Klavierprofessor Clemens Rave begeistert Bewohner mit außergewöhnlichem Musikerlebnis

2014-04-30_Konzert-Rave

Kunigunde Hundt, Leiterin des LWL-Pflegezentrums Warstein, bedankte sich mit einem kleinen Präsent bei Clemens Rave, der in familiärer Atmosphäre ein Klavierkonzert für die Bewohnerinnen und Bewohner gegeben hatte. Foto: LWL-Pflegezentrum Warstein

Zeitungsbericht öffent sich im neuen FensterGewöhnlich füllt er die Konzertsäle der Republik, interpretiert als gefeierter Solist oder Kammermusiker die Werke klassischer und zeitgenössischer Komponisten. Dass Clemens Rave jetzt dank persönlicher Kontakte ein Gastspiel im LWL-Pflegezentrum Warstein gab, war nicht nur für die Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) ein besonderes Ereignis: Auch der Münsteraner Klavierprofessor, der an der Musikhochschule der Westfälischen Wilhelms-Universität lehrt, erlebte einen unvergessenen Nachmittag vor einem außergewöhnlichen Publikum.

Raves einfühlsame Darbietung beliebter Werke – darunter ein Menuett von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethovens „Für Elise“ oder Frédéric Chopins „Minutenwalzer“ – berührte die Bewohnerinnen und Bewohner zutiefst. Gespannt lauschten sie aber auch zum Beispiel Moritz Moszkowskis „Feuerfunken“ oder dem „Frühlingsrauschen“ des norwegischen Komponisten Christian Sinding, die Rave mit virtuoser Eleganz interpretierte. Auch viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LWL-Pflegezentrums ließen sich diesen Hörgenuss nicht entgehen. Weiterlesen

Junges LWL-Projekt bringt Eltern mit Behinderungen und ihre Kinder zusammen

Familienpflege für Mutter/Vater und Kind

Katrin P. (2.v.r.) und ihr Sohn Benjamin können endlich wieder gemeinsam spielen. Ermöglicht hat dies die „Familienpflege Mutter/Vater und Kind“ des LWL-Wohnverbunds Lippstadt. Mitarbeiterin Andrea Utzel (r.) hat in Walburga und Franz-Josef R. eine liebevolle Gastfamilie für Mutter und Kind gefunden. Foto: LWL/Schulte-Nölle

westfalen-heute-logo-kleinKatrin P. strahlt, wenn sie ihren 20 Monate alten Sohn derwesten-logo-kleinin die Arme schließt. „Ein kleines Wunder“, sagt die 39-Jährige: „Dafür musste ich hart kämpfen.“ Ein halbes Jahr lang habe sie Benjamin nur einmal in der Woche sehen dürfen – sechzig Minuten lang, nach eineinhalb Stunden Zugfahrt.

Seit einem Dreivierteljahr sind Katrin P. und ihr Benjamin wieder zusammen und unter einem neuen Dach – dem von Walburga und Franz-Josef R. Das Ehepaar hat als Gastfamilie vor dem Einzug von Mutter und Kind eigens die obere Etage seines Hauses renoviert. Das separate Wohnen dort verschafft der jungen Mutter endlich Privatsphäre und Platz, um sich selbst zu entfalten. Weiterlesen

Schülerinnen des Börde-Berufskollegs Soest sammeln Erfahrungen bei Sport-Projekt im LWL-Wohnverbund Lippstadt

Schülerinnen des Börde-Berufskolleg Soest gemeinsam mit den Bewohnern.

Hatten beim gemeinsamen Kegeln viel Spaß: Regina Schulte, Bettina Ademmer, Christina Schweisshelm, Klaudia Klimczak, Siggi Ebisch (vorne, von links), Alexandra Stemmer, Helmut Glennewinkel, Petra Herold, Clemens Jackenkroll, Ralf Scheuer und Jürgen Gajewski (hinten, von links). Foto: lwl/Brinkmann

Viele wertvolle Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit Behinderungen haben zwei Schülerinnen des Börde-Berufskollegs Soest gesammelt. Klaudia Klimczak und Christina Schweisshelm haben beim LWL-Wohnverbund Lippstadt ein besonderes Projekt initiiert und umgesetzt: Zwei Monate lang brachten sie einer Gruppe von Bewohnerinnen und Bewohnern der Einrichtung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) verschiedene Sportarten näher. Von Bewegungen mit dem Schwungtuch über Hockey und Fußball bis hin zum Schwimmen reichte das Angebot, bei dem auch die Entspannung nicht zu kurz kommen durfte. Weiterlesen

LWL-Wohnverbund eröffnet nach Renovierung das Haus E28 neu

Umbau LWL-Wohnverbund Lippstadt

Janine Rottler-Nourbakhsch, Leiterin des LWL-Wohnverbunds Lippstadt (3.v.r.), überreichte den Bewohnern zum Einzug in das Haus E28 Brot und Salz. Mit dabei: Michael Pavlicic, stellvertretender Vorsitzender der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe (r.), Wohngruppenleiter Stefan Schneider (3.v.l.) sowie Hans-Joachim Kayser (2.v.r.) und Udo Müller (l.), Mitglieder des Gesundheits- und Krankenhausausschusses in der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe. Foto: LWL/Schulte-Nölle

Nach 14-monatiger Umbauphase ist das Gebäude E28 des Wohnverbunds Lippstadt im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) nun feierlich eröffnet worden. Nach der Kernsanierung bietet die denkmalgeschützte Villa aus dem Jahr 1910 nun maximal 24 Bewohnerinnen und Bewohnern ein hochmodernes und alltagsnahes Lebensumfeld, das den gesetzlichen Vorgaben des Wohn- und Teilhabegesetzes (WTG) des Landes Nordrhein-Westfalen entspricht.

So stehen den Bewohnerinnen und Bewohnern behindertengerechte, teils auch rollstuhlgerechte Einzelzimmer zur Verfügung, wobei sich maximal zwei Bewohner ein Duschbad teilen. Die Betreuung über ein multiprofessionelles Team aus Erziehern, Krankenpflegern und Krankenpflegehelfern erfolgt in kleinen Wohneinheiten von drei bis sechs Klienten. Jede Wohngruppe verfügt über eine eigene Küche und einen Aufenthaltsraum, der Platz für gemeinsame Aktivitäten bietet. Weiterlesen