Schlagwort-Archive: Auszeichnung

Den Weg zur Ruhe weisen

derwesten-logo-klein161027med-wanderungSeit sieben Jahren unterstützt die Warsteinerin Ilona Rathmann den Beirat der Bewohner des LWL-Wohnverbundes bei der Vorbereitung und Durchführung von Meditativen Wanderungen. 2015 wurde Ilona Rathmann dafür mit dem Ehrenamtspreis des Kreises Soest ausgezeichnet. Jetzt hat sie zusammen mit den zwei anderen Preisträgern auch noch Chancen auf den mit 10 000 Euro dotierten Publikumspreis 2016 im Rahmen des Deutschen Engagementpreises. Nominiert hatte die Ehrenamtspreisträger der Kreis Soest.

Lesen Sie den ganzen Beitrag von Tanja Frohne im Portal DerWesten.de

Ilona Rathmann zu Gast im Schloss Bellevue

schloss-bellevue-pixabay-presidents-office-454027_1280nrzDie Warsteinerin Ilona Rathmann gehört zu 5000 geladenen Gästen, die beim Bürgerfest im Schloss Bellevue in Berlin dabei waren. Es war erlebnisreich.

Die Post kam überraschend im Juli: Eine schön gestaltete Einladung für das Bürgerfest des Bundespräsidenten im Schloss Bellevue flatterte bei Ilona Rathmann in den Briefkasten. Begeistert und mit vielen positiven Eindrücken ist sie nun aus Berlin zurückgekehrt.

Lenen Sie den ganzen Beitag von Tanja Frohne in der NRZ.

Grimme-Preis für Dokumentation über Forensische Psychiatrie Lippstadt

Grimme-Preiswestfalen-heute-logo-kleinZu den Gewinnern des 50. Grimme-Preises gehört auch eine Produktion, die in Westfalen entstanden ist: In der Kategorie logo-lokalkompass-kleinInformation und Kultur“ werden die Filmemacherinnen Katrin Bühlig (Regie) und Dagmar Biller (Produktion) ausgezeichnet, deren Dokumentation „Restrisiko“ im LWL-Zentrum für Forensische Psychiatrie in patriot-logo-kleinLippstadt-Eickelborn gedreht wurde.

Klicken Sie auf die Logos der Zeitungen, um die dort erschienenen Berichte zu lesen.

 

„Deutscher Unternehmenspreis Gesundheit 2013“ vom BKK-Bundesverband erhalten

Deutscher Unternehmenspreis 2013

Für ihr qualitativ hochwertiges Angebot im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) sind die LWL-Einrichtungen im Kreis Soest mit dem „Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit 2013“ des BKK-Dachverbands ausgezeichnet worden. Das Foto zeigt (v.l.) Gerrit Jungk, Leiter der Abteilung Personal und Recht, Stephanie Knop, BGM-Projektkoordinatorin der Abteilung Personal und Recht, sowie Helmut S. Ullrich, Kaufmännischer Direktor der LWL-Einrichtungen im Kreis Soest. Foto: LWL/Schulte-Nölle

Der Erfolg setzt sich fort: Nach dem beachtlichen zweiten Platz im vergangenen Jahr haben die Einrichtungen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) in Lippstadt und Warstein nun die unabhängige Jury des BKK-Dachverbands in der Kategorie Gesundheits- und Sozialwesen einmal mehr überzeugt. Für das umfassende Angebot im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) erhielten die LWL-Kliniken, LWL-Pflegezentren und LWL-Wohnverbünde an beiden Standorten sowie das LWL-Zentrum für Forensische Psychiatrie Lippstadt den „Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit 2013“ – und damit die höchste Auszeichnung in ihrer Kategorie. Weiterlesen

LWL-Wohnverbund Lippstadt feiert Erfolge im Rahmen der 17. Ausstellung Ermutigung

Ausstellung Ermutigung

In einer kleinen Feierstunde erhielten (vorne, ab 2.v.l.) Andrea Seifert, Wolfgang Link, Eleonore Meurisse, Karim Bentazrout und Heidemarie Kasper ihre Auszeichnungen für die Teilnahme an der 17. Ausstellung „Ermutigung“. Andrea Seifert und Wolfgang Link besuchen die Tagesstätte B05, Eleonore Meurisse, Karim Bentazrout und Heidemarie Kasper die Lebensschule. Es gratulierten: die Leiterin des LWL-Wohnverbunds Lippstadt, Janine Rottler-Nourbakhsch (2. v. r.), sowie Barbara Schirmer (l.) und Cornelia Rink. Foto: LWL/Schulte-Nölle

Der Wohnverbund Lippstadt im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) feiert bereits seit Jahren Erfolge im Kunstbetrieb. Kreativer Motor sind dabei stets die Bewohnerinnen und Bewohner der Tagesstätten B05 in Benninghausen und „Lebensschule“ in Eickelborn. Auch für die 17. Auflage der Ausstellung „Ermutigung“ der Anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen „format gGmbH“ in Fürstenwalde/Spree haben sie mit Ölkreide, Acrylfarbe, Bunt- und Bleistiften wieder expressive Kunstwerke geschaffen – und es damit erneut in die bundesweit beachtete Schau geschafft.

Neben Urkunden fand dabei auch einer von zehn Hauptpreisen seinen Weg in das heimische Eickelborn: Eleonore Meurisse erhielt die Figur der Giraffe als Symbol der „Ermutigung“ für ihr Werk „Männerkopf“. Das großformatige Bild besticht durch starke Schwarz-Weiß-Kontraste und Verfremdungseffekte, die aus ineinander verschlungenen Fineliner-Linien erwachsen. Darüber hinaus präsentierte sich die erfahrene Malerin und Zeichnerin im Rahmen der Ausstellung mit den Gemälden „Sonnenblumen“ und „Gartenszene“ (jeweils Öl auf Leinwand). Weiterlesen