Jung trifft Alt – Hand in Hand: Tagespflege des LWL-Pflegezentrums Warstein feiert Sommerfest mit Kindertageseinrichtung am Mühlenbruch

160825Kita-Tagespflege

Lara, Ekaterina, Luna, Lee-Ann, Somalia (vorne, von links) und die anderen „Schulkinder“ der Kita am Mühlenbruch hatten viel Spaß dabei, mit den Gästen der Tagespflege (im Bild: Getrud Lehmenkühler und Karl Mues) und unterstützt von Pflegedienstleiterin Jenny Laeufer (hinten, rechts) ihre Hände auf einer Leinwand zu verewigen. Foto: LWL/Eva Brinkmann

westfalenpostWie viel Spaß es machen kann, mit älteren Menschen ein Kunstprojekt zu gestalten oder „Mensch-ärgere-Dich-nicht“ zu spielen, haben jetzt 13 Jungen und Mädchen aus der Warsteiner Kindertageseinrichtung am Mühlenbruch erfahren. Sie waren einer Einladung des LWL-Pflegezentrums Warstein gefolgt, um das Sommerfest der Tagespflege der Einrichtung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) gemeinsam mit den dort betreuten Gästen zu feiern.

Mit der Idee einer Begegnung von Jung und Alt stieß das LWL-Pflegezentrum Warstein bei der Kita am Mühlenbruch auf offene Ohren. So wanderte nun eine Gruppe von 13 Kindern, die vom kommenden Jahr an zur Schule gehen werden, zum LWL-Gelände. Dort angekommen folgten sie bunten Schildern und Luftballons, die den Weg zur Tagespflege wiesen. Im Garten des Hauses 30 warteten schon viele Spielangebote, ein Planschbecken, ein Grillbüffet und eine Waffelback-Aktion auf sie – sowie natürlich die Gäste der Tagespflegeeinrichtung, die sich über den ungewohnten Besuch sehr freuten.

„Jung trifft Alt – Hand in Hand“

Darüber hinaus haben die Kinder und die älteren Menschen ein kleines Kunstprojekt mit dem Titel „Jung trifft Alt – Hand in Hand“ gestaltet: In bunten Farben haben sie Abdrücke ihrer Hände auf einer Leinwand hinterlassen. Alle Beteiligten hatten viel Freude bei dem von Jenny Laeufer als Pflegedienstleiterin und Christiane Böhm als Teamleiterin zusammen mit dem gesamten Team der Tagespflege mit viel Herzblut organisierten Sommerfest, so dass dies nicht die einzige Begegnung dieser Art zwischen Jung und Alt gewesen sein dürfte.

In der Tagespflege des LWL-Pflegezentrums Warstein werden täglich bis zu 14 Gäste betreut. Geöffnet ist montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 16 Uhr, das Angebot kann auch an einzelnen Tagen in Anspruch genommen werden. „Die Besucherinnen und Besucher erhalten bei uns die Möglichkeit, ihren Alltag in der Gemeinschaft mit anderen sinnvoll zu gestalten“, sagt Iris Abel, Leiterin des LWL-Pflegezentrums. „In den gemütlich eingerichteten Räumen einer Jugendstilvilla wird jeden Tag die Zeitung studiert und gemeinsam gesungen, gespielt und geklönt. Die Tagesstruktur wird jeweils abhängig von den Wünschen der Gäste sowie deren Fähigkeiten und Ressourcen gestaltet.“ Somit würden Angehörige entlastet und hätten zum Beispiel die Möglichkeit, (wieder) ins Berufsleben einzusteigen.

Wer die Tagespflege des LWL-Pflegezentrums Warstein kennen lernen möchte, kann nach Anmeldung unter Tel. 02902 82-4004 einen Schnuppertag vereinbaren. Nähere Informationen sind ebenfalls unter dieser Telefonnummer oder im Internet unter www.lwl-pflegezentrum-warstein.de erhältlich.