Viel zu bestaunen und zu genießen: Jubiläumsfeier der LWL-Einrichtungen in Geseke ließ keine Wünsche offen

Für Bewohnerin Tanja Knutzen war es eine besondere Freude, mit „Astuce“ zur Jubiläumsfeier in Kontakt zu treten. Mit dabei: Reittherapeut Siegfried Kersting und Svenja Neubert, Mitarbeiterin des Wohnheims am Alten Steinweg. Foto: LWL/Brinkmann

Für Bewohnerin Tanja Knutzen war es eine besondere Freude, mit „Astuce“ zur Jubiläumsfeier in Kontakt zu treten. Mit dabei: Reittherapeut Siegfried Kersting und Svenja Neubert, Mitarbeiterin des Wohnheims am Alten Steinweg. Foto: LWL/Brinkmann

Fröhliches Treiben herrschte zur Jubiläumsfeier des 175-jährigen Bestehens der LWL-Einrichtungen am Standort Geseke rund um das „Haus am Klostergarten“ und das Wohnheim am Alten Steinweg. Das Pflegezentrum und der Wohnverbund im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) boten eine Vielfalt an Attraktionen für Jung und Alt: sehr zur Freude der Bewohnerinnen und Bewohner, für die es an diesem Tag viel zu bestaunen und zu genießen gab.

Darüber hinaus galt es aber auch, selbst aktiv zu werden: Beim Dosenwerfen, Kegeln und weiteren Disziplinen galt es, Punkte für die Jubiläums-Olympiade zu sammeln. Natürlich stand dabei der olympische Gedanke „Dabei sein ist alles“ im Vordergrund. Doch ganz wie in Rio de Janeiro wurden auch in Geseke die drei erfolgreichsten Teilnehmer gekürt, die mit strahlenden Gesichtern ihre Pokale entgegen nahmen. Gold ging an Dieter Pferdekämper, Silber an Peter Pöhler, und den Bronze-Rang sicherte sich Marianne Finkeldei.

Fürs leibliche Wohl wurde gesorgt

Leckereien von Grill und Kuchenbüffet konnten sich die Bewohner mit ihren Angehörigen und Betreuern sowie weiteren interessierten Gästen schmecken lassen. Bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke waren gut gekühlte alkoholfreie Cocktails sehr begehrt. Dazu ging Clown „Wobbel“ (alias Wolfgang Lamminger, Mitarbeiter im LWL-Pflegezentrum Lippstadt) durch die Reihen und zauberte mit seinen Späßen und bunten Luftballon-Tieren ein Lächeln auf die Gesichter der kleinen und großen Gäste. Für gute Laune sorgte auch Volkert Bahrenberg, der am Klavier viele bekannte Lieder intonierte und zum Mitsingen einlud.

160829jubilaeum1

Iris Abel, Leiterin des LWL-Pflegezentrums Lippstadt (links), und Janine Rottler-Nourbakhsch, Leiterin des LWL-Wohnverbunds Lippstadt (rechts), überreichten Pokale an die Sieger der Jubiläums-Olympiade (weiter von links): Marianne Finkeldei, Dieter Pferdekämper und Peter Pöhler. Foto: LWL/Brinkmann

Auf gutes Interesse stieß eine von Kunsttherapeutin Cornelia Rink gestaltete Foto-Ausstellung, die den Alltag im Wohnheim am Alten Steinweg zeigte. Gar nicht alltäglich waren hingegen die beiden handzahmen Esel, mit denen die Bewohner und Besucher ebenso auf Tuchfühlung gehen konnten wie mit Pferdedame „Astuce“ aus dem Heilpädagogischen Reiten. Originelle Dekorationen, die in der Tagesstätte „TaBeA“ des LWL-Wohnverbunds Lippstadt entstanden sind, sowie von Bewohnern selbst hergestellte Marmeladen, Essige und Öle gab es zu erwerben. Außerdem lockte eine Tombola mit attraktiven Preisen, die überwiegend von Geseker Firmen gespendet worden waren.

Stark nachgefragt waren bereits das handgeschriebene Kochbuch der Kochgruppe des „Hauses am Klostergarten“ und die Jubiläumsbroschüre zur Geschichte der LWL-Einrichtungen. Beide Publikationen können von sofort an in der Tagesstätte des „Hauses am Klostergarten“, Bachstraße 43a, erworben werden. Montags von 15 bis 17 Uhr und donnerstags von 9.30 bis 12.30 Uhr. Reservierungen sind online möglich unter www.lwl-pflegezengrum-lippstadt.de oder www.lwl-wohnverbund-lippstadt.de. Außerdem sollen sie demnächst an verschiedenen Verkaufsstellen in Geseke sowie den Kassen der LWL-Einrichtungen in Lippstadt und Warstein erhältlich sein.