Archiv der Kategorie: LWL-Wohnverbund Warstein

Auf dieser Seite finden Sie Beiträge mit Auszug und Bild, die dem LWL-Wohnverbund Warstein zugeordnet wurden. Sie können sich außerdem eine tabellarische Auflistung der Beiträge anzeigen lassen.

Ansturm auf aufwändige Arbeiten beim „Winterzauber“

rundschauWenn die ABiS-Tagesstätte des LWL-Wohnverbundes ihre Türen für den „Winterzauber“ öffnet, ist der Andrang riesengroß. Der Arbeitsbereich, in dem die Artikel für den Basar in den letzen Monaten entstanden sind, war dafür in eine einladende und im Lichterglanz funkelnde Verkaufsfläche verwandelt worden.

Lesen Sie den ganzen Beitrag von Gabi Alz.

„Winterzauber“: Verkauf geht weiter

Es besteht noch bis bis Weihnachten die Möglichkeit, die handgerfertigten Dekorationen und Geschenkideen zu erwerben: montags bis freitags können die Verkaufsräume nach vorheriger Anmeldung unter Tel 02902 82-3261 besucht werden.

 

 

Befreiende Kraft der Klänge: „Großes Miteinander“ bei meditativer Wanderung des LWL-Wohnverbunds Warstein erlebt

161027med-wanderungwestfalenpostZu einem „Gang mit Klang und Gesang“ sind Bewohnerinnen und Bewohner des LWL-Wohnverbunds Warstein aufgebrochen. Bei einer meditativen Wanderung hieß es jetzt „die Ohren öffnen und leise lauschen“ sowie der Frage auf den Grund zu gehen: „Ist die Stille wirklich still?“ Bei ihrem Gang durch das Gelände der Einrichtungen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) konnten die 53 Teilnehmenden, darunter auch viele Angehörige, Betreuer und Mitarbeiter des LWL-Wohnverbunds, nicht nur die befreiende Kraft von Klängen spüren, sondern auch selbst ein Teil davon werden – im gemeinsamen Gesang. Weiterlesen

Zeichen der Verbundenheit und der Wertschätzung: Ehemalige LWL-Beschäftigte informieren sich über ihren einstigen Arbeitgeber und tauschen Erinnerungen aus

161017pensionaere-wstEin Zeichen der Verbundenheit auf Seiten der Gäste und ein Zeichen der Wertschätzung auf Seiten der Gastgeber ist alljährlich das Pensionäretreffen der Einrichtungen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) in Warstein. Etwa 150 ehemalige Beschäftigte der LWL-Klinik, des LWL-Pflegezentrums und des LWL-Wohnverbunds kamen jetzt zu einem geselligen Nachmittag im Festsaal zusammen. Unter den Klängen der LWL-Bläsergruppe nutzten sie die Gelegenheit, Erinnerungen auszutauschen und die einen oder anderen „Dönekes“ zu erzählen. Weiterlesen

Den Weg zur Ruhe weisen

derwesten-logo-klein161027med-wanderungSeit sieben Jahren unterstützt die Warsteinerin Ilona Rathmann den Beirat der Bewohner des LWL-Wohnverbundes bei der Vorbereitung und Durchführung von Meditativen Wanderungen. 2015 wurde Ilona Rathmann dafür mit dem Ehrenamtspreis des Kreises Soest ausgezeichnet. Jetzt hat sie zusammen mit den zwei anderen Preisträgern auch noch Chancen auf den mit 10 000 Euro dotierten Publikumspreis 2016 im Rahmen des Deutschen Engagementpreises. Nominiert hatte die Ehrenamtspreisträger der Kreis Soest.

Lesen Sie den ganzen Beitrag von Tanja Frohne im Portal DerWesten.de

Ilona Rathmann zu Gast im Schloss Bellevue

schloss-bellevue-pixabay-presidents-office-454027_1280nrzDie Warsteinerin Ilona Rathmann gehört zu 5000 geladenen Gästen, die beim Bürgerfest im Schloss Bellevue in Berlin dabei waren. Es war erlebnisreich.

Die Post kam überraschend im Juli: Eine schön gestaltete Einladung für das Bürgerfest des Bundespräsidenten im Schloss Bellevue flatterte bei Ilona Rathmann in den Briefkasten. Begeistert und mit vielen positiven Eindrücken ist sie nun aus Berlin zurückgekehrt.

Lenen Sie den ganzen Beitag von Tanja Frohne in der NRZ.

Ein „ver-rücktes“ Jubiläum

westfalenpostEs ist ein Jubiläum, das nicht groß gefeiert wird. Dabei ist die Zahl durchaus beachtlich: Am kommenden Montag ist es 111 Jahre her, dass die heutige LWL-Klinik in Suttrop ihre ersten Patienten aufnahm. Der 15. August 1905 markiert somit den Grundstein für die Geschichte einer Klinik und ihrer Menschen, die eng mit der Stadtgeschichte Warsteins verknüpft ist. Anders als zum 100. Geburtstag 2005 wird dieses Datum in diesem Jahr nicht groß begangen, ist es ja auch kein „richtiges“ Jubiläum.

Wir haben diesen „närrischen“ Geburtstag dennoch zum Anlass genommen, zu schauen, welche Fakten und Geschichten die Klinik ausmachen, was sie mit Warstein verbindet und was sich in den vergangenen elf Jahren verändert hat. Daraus entstanden sind elf Thesen über die Psychiatrie im Allgemeinen und die LWL-Klinik im Besonderen.

Einige lassen sich bestätigen, wieder andere deutlich widerlegen – alle aber zeigen eines ganz deutlich: Auch 111 Jahre sind ein guter Grund, zu feiern.

Lesen Sie den ganzen Beitrag von Anna Gemünd in der Westfalenpost.

Rekordbeteiligung beim Firmenlauf am Möhnesee: 75 LWL-er gehen an den Start – Mirko Stellmacher wiederholt Vorjahreserfolg und wird Zweiter

GesamtSport, Spaß und Teamgeist in toller Atmosphäre – das wollten sich auch die 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht entgehen lassen, die beim 5. Sparkassen-Firmenlauf in den Trikots der LWL-Einrichtungen im Kreis Soest an den Start gingen. 3000 Teilnehmende aus 187 Firmen liefen, joggten oder walkten insgesamt an den Ufern des Möhnesees entlang, jeder in seinem Tempo und je nach Lust, Laune und Ehrgeiz alleine, zu zweit oder im Kreise mehrerer Kollegen. Damit war die maximale Teilnehmerzahl erreicht – und auch die LWL-er stellten in punkto Beteiligung einen eigenen Rekord auf. Weiterlesen und Fotos ansehen >>

Familienbewusste Personalpolitik: LWL-Einrichtungen Lippstadt und Warstein erneut mit Zertifikat zum audit berufundfamilie ausgezeichnet

Gerrit Jungk, Leiter der Abteilung Personal (3. von links), nahm mit Vertretern anderer Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen das Zertifikat zum audit berufundfamilie für die LWL-Einrichtungen in Lippstadt und Warstein von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (links) und John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung (rechts), entgegen. Familienbewusste Personalpolitik

Gerrit Jungk, Leiter der Abteilung Personal (3. von links), nahm mit Vertretern anderer Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen das Zertifikat zum audit berufundfamilie für die LWL-Einrichtungen in Lippstadt und Warstein von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (links) und John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung (rechts), entgegen.

westfalenpostDie LWL-Einrichtungen in Lippstadt und Warstein sind in Berlin erneut für ihre strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik ausgezeichnet worden. Gerrit Jungk, Leiter der Abteilung Personal, nahm das Zertifikat zum audit berufundfamilie von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie Stiftung, entgegen. Die Kliniken Lippstadt und Warstein im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) sind bereits seit 2009 berechtigt, das Zertifikat der berufundfamilie Service GmbH zu führen, ein Jahr später zog das LWL-Zentrum für Forensische Psychiatrie Lippstadt nach, und seit 2011 tragen auch die Pflegezentren und Wohnverbünde beider Standorte dieses Gütesiegel. Voraussetzung für das drei Jahre gültige Zertifikat ist die erfolgreiche Durchführung des audit berufundfamilie, das als Managementinstrument der nachhaltigen Verbesserung einer familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik dient. Weiterlesen

Spiritualität von verschiedenen Seiten gesehen

Spiritualität - Plakat - weißnrz„Herr, entrümple meinen Geist!“ war das Symposium zum Thema Spiritualität im LWL-Festsaal überschrieben. Es gab interessante Einsichten.
Ein erstes Brainstorming, Austausch mit anderen Interessierten und Fachleuten: „Hinter dieser Veranstaltung steht das Bestreben, Spiritualität fruchtbar zu machen“, lud Dr. Daniel Gerte, Lehrer für katholische Religion und Philosophie, am Samstagvormittag unter dem aufforderndem Slogan „Herr, entrümple meinen Geist!“ in den LWL-Festsaal ein.

Lesen Sie den ganzen Beitrag von Elisa Sobkowiak in der NRZ.

Exponate aus dem LWL-Psychiatriemuseum Warstein vor der Kamera: Dokumentation zu ZDF-Dreiteiler illustriert auch die Nachkriegsgeschichte der Psychiatrie

160310ZDF-Museum2-1Erneut war jetzt ein Filmteam in den LWL-Gesundheitseinrichtungen in Warstein zu Gast. Die Einrichtungen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) diente diesmal allerdings nicht als Kulisse für einen aufwändigen Kinofilm. Es waren vielmehr die Exponate des Psychiatrie-Museums, die die Aufmerksamkeit der Berliner Produktionsfirma Februar Film auf sich gezogen hatten. Die Aufnahmen werden am Sonntag, 20. März, in einem Beitrag des ZDF mit dem Titel „Ku‘damm 56. Die Dokumentation“ zu sehen sein.

Weiterlesen