Archiv des Autors: LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Wenn Durchhalteparolen eher kontraproduktiv sind…

Dr. Volkmar Sippel

Dr. Volkmar Sippel

Zwischen Angst und Vertrauen schwebte am Dienstag der neue Ärztliche Leiter der LWL Kliniken Warstein und Lippstadt Dr. Volkmar Sippel. Zum ersten Mal eröffnete der Nachfolger von Dr. Josef Leßmann das Psychotherapie-Symposion im LWL-Festsaal in Suttrop.

Zumindest was die Klinikleitung betrifft, so verriet er den über 200 Zuhörern, befinde er sich derzeit „im freien Fall“. Mit der Beschreibung seiner Befindlichkeiten stürzte sich „der Neue“ kopfüber ins Thema des Tages: „Im freien Fall… zwischen Angst und Vertrauen.“

Lesen Sie den ganzen Beitrag im Soester Anzeiger.

LWL-Symposion: Weiterbildung in Warstein zum Thema Angst

Die Referenten des 28. Warsteiner Psychotherapie-Symposions im LWL-Festsaal Warstein.

Die Referenten des 28. Warsteiner Psychotherapie-Symposions im LWL-Festsaal Warstein.

Das Warsteiner Psychotherapie-Symposion hat Tradition. Am Dienstag kamen Experten zur Fortbildung rund um das Thema Angststörung zusammen.

Ängste zählen neben Depressionen zu den häufigsten psychischen Störungen. Einige holen sich Hilfe, andere scheuen diesen Schritt, der sie aus dem Teufelskreis holen könnte – aus Angst. „Im freien Fall… zwischen Angst und Vertrauen“ lautete der Titel des 28. Warsteiner Psychotherapie-Symposions am Dienstag im Festsaal der LWL-Klinik.

Lesen Sie den ganzen Beitrag von Manfred Böckmann in der Westfalenpost online.

Frühjahrsmüdigkeit oder Gähnen steckt an

FrühjahrsmüdigkeitFast jeder kennt sie: Schwindel, Abgeschlagenheit, Kreislaufprobleme oder Antriebslosigkeit – die klassischen Symptome der sogenannten Frühjahrsmüdigkeit. Aber: gibt es diese Müdigkeit überhaupt oder ist es einfach nur ein Mythos? „Es ist kein Mythos“, erklärt Dr. Volkmar Sippel, Chefarzt der Abteilung Integrative Psychiatrie und Psychotherapie der LWL-Klinik in Warstein. „Es ist nachgewiesen, dass 50 bis 70 Prozent der Menschen darunter leiden“, so Sippel weiter.

Lesen Sie den ganzen Beitrag von Nina Meise in der Westfalenpost.

 

Expertenwissen zu Persönlichkeitsstörungen„aus erster Hand“: Prof. Dr. Rainer Sachse als Dozent am LWL-Fort- und Weiterbildungszentrum Warstein verabschiedet

Monika Stich, Leiterin des LWL-Fort- und Weiterbildungszentrums in Warstein, bedankte sich bei Prof. Dr. Rainer Sachse für die langjährige Zusammenarbeit. Foto: FWZ Warstein

Monika Stich, Leiterin des LWL-Fort- und Weiterbildungszentrums in Warstein, bedankte sich bei Prof. Dr. Rainer Sachse für die langjährige Zusammenarbeit. Foto: FWZ Warstein

Er zählt deutschlandweit zu den versiertesten Experten für Persönlichkeitsstörungen: Prof. Dr. Rainer Sachse ist Professor für klinische Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum, vermittelte sein Fachwissen aber auch regelmäßig bei Seminaren des Fort- und Weiterbildungszentrums (FWZ) der LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein. Darüber hinaus bereicherte er als Referent das Warsteiner Psychotherapie-Symposion immer wieder mit seinem Expertenwissen, insbesondere zum Thema „Narzisstische Persönlichkeitsstörungen“. Doch der bekannte Buchautor und Leiter des Bochumer Instituts für Psychologische Psychotherapie hat sich dazu entschlossen, beruflich kürzer zu treten. Zum Abschluss des letzten „Sachse-Seminars“ am Bildungsinstitut des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) hat Leiterin Monika Stich den langjährigen Dozenten jetzt verabschiedet. Weiterlesen

„Dazu beigetragen, dass der Mensch bei uns im Mittelpunkt steht“: LWL-Einrichtungen würdigen Engagement der Jubilare und Neu-Ruheständler

Die Jubilare und Neu-Ruheständler der LWL-Klinik Lippstadt nahmen bei einer Feier mit den LWL-Einrichtungen in Warstein die Glückwünsche von Dr. Volkmar Sippel (Ärztlicher Direktor, links), Magnus Eggers (Pflegedirektor, 3. von links), Beatrix Mayer (stellvertretende Kaufmännische Direktorin, 3. von rechts) und Erika Wegner-Kampschulte (Personalrats-Vorsitzende, rechts) entgegen. Foto: LWL/Eva Brinkmann

Die Jubilare und Neu-Ruheständler der LWL-Klinik Lippstadt nahmen bei einer Feier mit den LWL-Einrichtungen in Warstein die Glückwünsche von Dr. Volkmar Sippel (Ärztlicher Direktor, links), Magnus Eggers (Pflegedirektor, 3. von links), Beatrix Mayer (stellvertretende Kaufmännische Direktorin, 3. von rechts) und Erika Wegner-Kampschulte (Personalrats-Vorsitzende, rechts) entgegen. Foto: LWL/Eva Brinkmann

440 Jahre im öffentlichen Dienst – auf diese stolze Zahl bringen es alleine die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtungen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) in Warstein, die im vergangenen Jahr ihr 40-jähriges Dienstjubiläum feiern konnten. Rechnet man die Silber-Jubilare hinzu, so sind es beachtliche 840 Dienstjahre. Bei einer Feier im Warsteiner Festsaal wurde das Engagement der Jubilarinnen und Jubilare der LWL-Kliniken Warstein und Lippstadt sowie des LWL-Pflegezentrums und des LWL-Wohnverbunds Warstein gebührend gewürdigt. Gleichzeitig nutzten die Betriebsleitungen und Personalräte den Anlass, um den Beschäftigten, die 2016 in den Ruhestand getreten sind, zu danken und sie offiziell zu verabschieden. Weiterlesen

„Dazu beigetragen, dass der Mensch bei uns im Mittelpunkt steht“: LWL-Klinik würdigt Engagement der Jubilare und Neu-Ruheständler

Die Jubilare und Neu-Ruheständler der LWL-Klinik Lippstadt nahmen bei einer Feier mit den LWL-Einrichtungen in Warstein die Glückwünsche von Dr. Volkmar Sippel (Ärztlicher Direktor, links), Magnus Eggers (Pflegedirektor, 3. von links), Beatrix Mayer (stellvertretende Kaufmännische Direktorin, 3. von rechts) und Erika Wegner-Kampschulte (Personalrats-Vorsitzende, rechts) entgegen. Foto: LWL/Eva Brinkmann

Die Jubilare und Neu-Ruheständler der LWL-Klinik Lippstadt nahmen bei einer Feier mit den LWL-Einrichtungen in Warstein die Glückwünsche von Dr. Volkmar Sippel (Ärztlicher Direktor, links), Magnus Eggers (Pflegedirektor, 3. von links), Beatrix Mayer (stellvertretende Kaufmännische Direktorin, 3. von rechts) und Erika Wegner-Kampschulte (Personalrats-Vorsitzende, rechts) entgegen. Foto: LWL/Eva Brinkmann

In der Versorgung psychisch kranker Menschen leisten die Beschäftigten der LWL-Klinik Lippstadt unschätzbare Dienste. Bei einer gemeinsamen Feier mit den LWL-Einrichtungen Warstein sprachen die Betriebsleitungen der psychiatrischen Fachklinik im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die im vergangenen Jahr ihr 40- oder 25-jähriges Dienstjubiläum feiern konnten oder in den Ruhestand verabschiedet wurden, hierfür herzlichen Dank aus. Weiterlesen

„Therapie mit Humor und Kreativität“: Dr. Volkmar Sippel als Ärztlicher Direktor der LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein begrüßt

Dr. Volkmar Sippel ist neuer Ärztlicher Direktor der LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein

Dr. Volkmar Sippel ist neuer Ärztlicher Direktor der LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein

Gleichberechtigung, Wertschätzung und Vertrauen – es sind vor allem diese drei Grundsätze, die Dr. Volkmar Sippel an den LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein fördern und weiter ausbauen möchte. Der neue Ärztliche Direktor der psychiatrischen Krankenhäuser in Trägerschaft des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL), der dieses Amt zum 1. Januar von Dr. Josef Leßmann übernommen hatte, stellte sich jetzt den Beschäftigten beider Standorte vor und gab ihnen die Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen. Weiterlesen

Klinik-Beschäftigte schwärmen für ihre Heimat Warstein

Klinik-Beschäftigte schwärmen für ihre Heimat WarsteinSie haben ihre Stimme erhoben, um zu sagen, was Warstein liebenswert macht: Die „WP-Botschafter für Warstein“ werden Samstag dafür geehrt.

Am treffendsten brachte es in unserer Serie Ewald Rahn (Interview) auf den Punkt: „In einer kleinen Stadt sind die Chancen, Dinge mitzugestalten, viel größer als in einer Großstadt.“

Lesen Sie den ganzen Bericht von Anna Gemünd in der Westfalenpost.

 

LWL-Klinik: Neuer Ärztlicher Direktor will Ambulanz ausbauen

Volkmar Sippel

Seit Jahresbeginn ist Volkmar Sippel neuer Ärztlicher Direktor der LWL-Kliniken Warstein und Lippstadt. Im Interview spricht er über seine Pläne.

In seinem neuen Büro fühlt sich Dr. Volkmar Sippel schon wohl. „Ich würde hier glatt einziehen“, sagt er. Denn im Gegensatz zu seiner frisch bezogenen Wohnung ist sein Arbeitsort bereits komplett hergerichtet. Der 49-Jährige ist neuer Ärztlicher Direktor der LWL-Kliniken Warstein und Lippstadt.

LWL-Institutsambulanz am Standort Warstein

Im Exklusiv-Interview erzählt er, wie er vom Theaterregisseur zum Psychiater wurde, was ihn zum Wechsel nach Warstein bewegt hat und wie er die großen Fußspuren seines Vorgängers ausfüllen möchte.

Lesen Sie das ganze Interview von Thorsten Streber in der Westfälischen Rundschau.

Seminare in der Fachwelt stark nachgefragt: Fort- und Weiterbildungszentrum der LWL-Kliniken startet mit „Update“ ins neue Veranstaltungsjahr

Fortbildungsprogramm

Ein „Update“ hat das Programm des Fort- und Weiterbildungszentrums (FWZ) der LWL-Kliniken im Kreis Soest erfahren. Auf 52 Seiten ist darin eine Vielzahl an Veranstaltungen aufgeführt, die das Bildungsinstitut des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) im kommenden Jahr anbietet.

So sind für den Monat Februar auch Veranstaltungen zum gerade verabschiedeten Bundesteilhabegesetz aufgelistet. „Zu diesen Thema gab es in 2016 schon vorausschauend gut nachgefragte Termine, aber jetzt erst wird der tatsächliche Bedarf an Fortbildungsplätzen in der Fachwelt deutlich“,  sagt Monika Stich, Leiterin des FWZ mit Sitz in Warstein. Weitere Seminare seien prospektiv bereits in Planung. Weiterlesen